"Die Haselmaus darf umziehen, Menschen müssen Lärm aushalten"

+

Die Bürgerinitiative A4-Lärmschutz will in einem Modellversuch ein Maximum an Lärmschutz erreichen und einen Lärmschutzbeirat einrichten.

Bernd Raacke, Sprecher der BI A4 Lärmschutz:

Bad Hersfeld. Die Vorbereitungsarbeiten für den Ausbau der Autobahn A4 – Hersfeld West sind angelaufen. Um dem Naturschutz Rechnung zu tragen werden derzeit die streng geschützten Haselmäuse in neue Behausungen umgesiedelt. Leider stehen Menschen nicht unter strengem Naturschutz und deshalb mutet man den Hersfelder Bürgern, Kurparkbesuchern und Patienten der ansässigen Kliniken, die auf der Stadtseite der Autobahn leben, weiterhin den Schlaf raubenden Verkehrslärm von der stark befahrenen Autobahn A4 zu. Gegen die unzureichenden Lärmschutzmaßnahmen im jetzigen Planungsfeststellungsverfahren haben sich betroffene Bürger der Bürgerinitiative, die Klinikleitungen der Kliniken im Kurviertel sowie die Stadt Bad Hersfeld mit entsprechenden Widersprüchen wiederholt an die Aufsichtsbehörde (Regierungspräsidium (RP) Kassel) gewandt. Alle Widersprüche wurden abgewiesen.

In einem Erörterungs- und Anhörungstermin der Beteiligten am 21. Dezember 2015 hier in Bad Hersfeld haben deshalb betroffene Bürger, die Klinikleitungen sowie die Stadt Bad Hersfeld Beweisanträge zum Lärmschutz dem RP übergeben. Damit wird die Planungsbehörde gezwungen, endlich aktuelle Zahlen zur Prognose der Verkehrs- und damit auch  Lärmentwicklung bis zum Prognosehorizont 2030 zu erstellen. Die bisherigen Zahlen stammen aus 2005 und sind längst überholt. Bei Gesprächen mit dem hessischen Verkehrsministerium will die BI zusammen mit der Stadt Hersfeld versuchen, in einem "Modellversuch zum vorbeugenden Lärmschutz" (BImSchG §1) ein Maximum an Lärmschutz zu erreichen: Geschwindigkeitsbeschränkung für PKW (100 Km/h) und LKW (60 Km/h),  Flüsterasphalt für die Fahrbahndecke, Lärmschutzwände auf beiden Seiten der Fahrbahn oder Einhausung.  Außerdem wird die BI sich um die Einrichtung eines Lärmschutzbeirates für Bad Hersfeld und seine Stadtteile bemühen, damit der seit 2008 gesetzlich geforderte und überfällige Lärmaktionsplan für die Kommune erstellt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Die Polizei sucht den Verursacher eines Schadens, der in der Homberger Straße entstanden war.
Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Persönlich und poetisch ist das neue Album "Fifty Days On The Road" von Shiregreen. Am 7. März spielt die Band ein Release-Konzert in Rotenburg.
Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.