Hattenbacher Dreieck: Mercedes krachte gegen Fahrbahnteiler- Gasfuß war schneller als der Kopf dachte

Fahrer konnte sich nach Überschlag selbst aus PKW befreien

A5. Am Freitagabend kam es gegen 21.50 Uhr auf der A5 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und der Rastanlage Rimberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug. Kurz hinter dem Hattenbacher Dreieck teilen sich aufgrund einer Baustelle die Fahrspuren. Der Fahrer eines Mercedes konnte sich vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nicht rechtzeitig entscheiden, welche der zwei Fahrspuren, die durch einen Fahrbahnteiler getrennt wurden, er nehmen sollte und krachte genau auf den Fahrbahnteiler. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes angehoben und überschlug sich vermutlich mehrfach, bevor er auf dem Dach an der Mittelschutzplanke zum Liegen kam. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Fahrer bereits aus dem Fahrzeugwrack befreit und wurde von Ersthelfern betreut, die ihn an den Rettungsdienst übergaben. Mit einem Rettungswagen wurde der verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr aus Kirchheim sicherte die Unfallstelle, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und entfernte umherliegende Trümmerteile von der Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen der Baustelle gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den ausgelagerten linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Am Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden der von der Polizei auf ca. 25.000 Euro geschätzt wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.