Hattorf: 17-Jähriger mit manipuliertem Roller erwischt – und ohne Fahrerlaubnis...

Philippsthal. Bei einer Verkehrskontroll-Aktion in Höhe des K+S Werkes Hattorf waren insgesamt 15 Polizeibeamte der beiden Dienststellen im Einsatz.A

Philippsthal . Bei einer Verkehrskontroll-Aktion in Höhe des K+S Werkes Hattorf waren insgesamt 15 Polizeibeamte der beiden Dienststellen im Einsatz.

Absoluter Spitzenreiter im negativen Sinn war bei den Geschwindigkeitskontrollen ein Motorroller, der für eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h zugelassen war – mit der Laserpistole wurden jedoch 66 km/h gemessen. Der 17-jährige Fahrer hatte keinen Führerschein, der Halter des Rollers war die Mutter des Jugendlichen. Die Beamten  stellten fest, das das Gefährt manipuliert war. Der Roller wurde sichergestellt und von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Weiter wurden viele Verstöße gegen die Anschnallpflicht und telefonieren mit dem Handy am Steuer festgestellt.

Mit vor Ort waren die Chefs der beiden Dienststellen, erster Polizeihauptkommissar Uwe Metz aus Bad Salzungen und Kriminaldirektor Klaus Wittich aus Bad Hersfeld sowie Pressesprecher Manfred Knoch. Die Aktion fand im Rahmen der Sicherheitskooperation zwischen den ­Polizei­dienststellen Bad Salzungen und Bad Hersfeld statt. (gm)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Die Polizei sucht den Verursacher eines Schadens, der in der Homberger Straße entstanden war.
Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.