Als das Haunetal bebte: Haune Rock begeistert in Odensachsen

1 von 64
2 von 64
3 von 64
4 von 64
5 von 64
6 von 64
7 von 64
8 von 64

Wahnsinnsstimmung: Haune Rock ist wieder ein Erfolg - mit großer Bildergalerie

Haunetal-Odensachsen. Auch beim dritten Haune Rock im beschaulichen 180-Seelendorf Odensachsen gab es wieder Tränen – Freudentränen. Denn Organisator Sascha Ruppert war am Festivalsamstag sichtlich berührt von der super Stimmung und den vielen feierlustigen Gästen, die das dreitägige Rock- event zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen. Über 1.000 verkaufte Tickets pro Tag und volle Campingplätze sprechen für sich. Mit einem vielseitigen Line-Up von 14 Bands, die jeden rockigen Geschmack abdecken, ist das aber auch kein Wunder. Nach dem heißen Haune Rock 2018 war es in diesem Jahr zwar bewölkter und auch mal feuchtfröhlich, doch tat das der Stimmung keinen Abbruch. Für gute Laune sorgte da auch eine spontan eingerichtete halbe Stunde Super Mario Kart über die Leinwand neben der Bühne, wodurch jeder zusehen konnte. Doch schaffte es keiner der Herausforderer gegen Ruppert zu gewinnen und damit ein Ticket für 2020 abzustauben. Direkt im Anschluss traten dafür die „Killerpilze“ auf, die nicht nur das Publikum schnell für sich gewannen, sondern die Rockfans auch mit einer ganzen Reihe an Aktivitäten auf Trap hielten: Nach einer „Wall of Death“ des Publikums surfte Frontmann Jo Halbig auch auf einigen der stärksten Konzertbesuchern. Sentimental wurde es zum Abschluss noch mit „One Step Closer“ – sechs Herren, die sich vor einem Jahr als Tributband zu „Linkin Park“ und Mike Shinoda zusammengefunden haben. So wurden die Feuerzeuge und Smartphonelichter bei dem Lied „One more Light“ gezückt, während auf der Leinwand ein Video über den verstorbenen Sänger Chester Bennington flimmerte. Doch spielte die Band Lieder aus vielen Alben ihres Vorbilds. Ruppert lobte vor allem den Mut, eine „Linkin Park“-Tributband zu gründen, denn das habe sich wohl bisher kaum einer getraut. Ein Junggeselle, der von seinen Freunden und der Band in das Bühnenprogramm involviert wurde, versüßte den Abend zusätzlich. Das Haune Rock endete dann noch mit einem Knall – genauer mit mehreren, denn es gab bei den letzten Liedern von „One Step Closer“ eine Feuerwerksbegleitung.

Das nächste Haune Rock steigt vom 9. bis 11. Juli 2020. Auf die Frage, ob Ruppert schon etwas zum Umfang verraten könnte, meinte er mit einem breiten Lächeln auf den Lippen: „Ich grinse einfach nur.“ Einer der anderen Organisatoren ergänzt ebenso fröhlich, „weniger wird es nicht!“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

Gemeinsam läuft es sich besser: Ab dem 1. September geht es in die Vorbereitung.
Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Auf der A7 bei Kirchheim wurde ein Lkw aus dem Verkehr gezogen, der leicht entzündliches Gefahrgut transportierte, das zu verrutschen drohte.
A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Gegen Mittag kam es gestern in Bebra zu einem Auffahrunfall. Am frühen Abend streifte ein Pkw noch einen anderen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.
Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals begeistert einmal mehr die Besucher.
Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.