Bad Hersfelder BMW-Fahrerin bei Unfall auf A4 schwer verletzt

Die BMW-Fahrerin wurde von den Rettungshelfern des DRK und der Feuerwehr Bad Hersfeld aus dem Fahrzeug befreit. Nach der Erstversorgung wurde die schwer verletzte Frau (Kopfplatzwunde, HWS, Prellungen/Stauchungen) zur weiteren aerztlichen Versorgung ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht. Foto: Polizei
+
Die BMW-Fahrerin wurde von den Rettungshelfern des DRK und der Feuerwehr Bad Hersfeld aus dem Fahrzeug befreit. Nach der Erstversorgung wurde die schwer verletzte Frau (Kopfplatzwunde, HWS, Prellungen/Stauchungen) zur weiteren aerztlichen Versorgung ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht. Foto: Polizei

Und hier die Folgemeldung der Polizei zum Unfall von heute Morgen (hier die Erstmeldung von 11.20 Uhr): Unfall auf der A4 – Fahrerin schwer verletzt

Und hier die Folgemeldung der Polizei zum Unfall von heute Morgen (hier die Erstmeldung von 11.20 Uhr):

Unfall auf der A4 – Fahrerin schwer verletzt

A4/Friedewald. Am Dienstag, 24. Januar 2012, kam es gegen 10.10 Uhr auf der A4, Kirchheim - Dresden, Gemarkung Friedewald, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Richtung Ost, zu einem Verkehrsunfall.

Eine 45-jährige Fahrzeugführerin aus Bad Hersfeld befuhr mit ihrem 3-er BMW die A4 aus Richtung Bad Hersfeld kommen in östlicher Fahrtrichtung.

Sie befuhr im Steigungsbereich den rechten von zwei Fahrstreifen, als sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in einer Linkskurve ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Sie durchfuhr den Flutgraben und prallte gegen die angrenzende Böschung. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Fahrzeug abgewiesen, drehte sich und kam entgegengesetzt zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Die Fahrzeugführerin wurde durch von Rettungshelfer des DRK und der Feuerwehr Bad Hersfeld aus dem Fahrzeug befreit. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde die schwer verletzte Fahrerin (Kopfplatzwunde, HWS, Prellungen/Stauchungen) anschließend zur weiteren ärztlichen Versorgung ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Durch das Unfallgeschehen, der eingesetzten Rettungskräfte sowie der anschließenden Abschlepp- und Aufräumarbeiten, war der rechte Fahrstreifen der A4 in Fahrtrichtung Dresden für etwa eine Stunde gesperrt. Der nachfolgende Verkehr staute sich zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld und Friedewald bis zu fünf Kilometer. Nach Beendigung der Maßnahmen und der anschließenden Freigabe des rechten Fahrstreifens löste sich der Stau zeitnah wieder auf.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Es waren keine weiteren Fahrzeuge in den Verkehrsunfall involviert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein
Kassel

Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein

Wie Statistiken zeigen, leiden immer mehr Paare leiden unter ungewollter Kinderlosigkeit. Im vergangenen Jahr gab bereits jedes zehnte Paar zwischen 20 und 50 Jahren an, …
Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.