Heute morgen auf der A 4: Fahrer stürzt in abgerissenem Fahrerhaus 15-Meter-Abhang hinunter

Kirchheim. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr am Kirchheimer Dreieck auf der Tangente von der A4 aus Bad Hersfe

Kirchheim. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr am Kirchheimer Dreieck auf der Tangente von der A4 aus Bad Hersfeld kommend zur A7 in Fahrtrichtung Fulda.

Der Fahrer eines mit Klimaanlagen beladenen Sattelzuges verlor vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen eine Botonschutzplanke.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine der Zugmaschine völlig abgerissen und rutschte über eine Schutzplanke ca. 15 Meter einen Abhang hinunter auf eine Straße im Kirchheimer Ortskern.

Glück im Unglück für den Fahrer des Sattelzuges, der den ersten, am Einsatzort eintreffenden Kräften der Kirchheimer Feuerwehr bereits unverletzt entgegen kam. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer jedoch aufgrund des massiven Absturzes vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Bergungsarbeiten werden vermutlich noch bis weit in den Vormittag andauern. Wegen des allwöchentlichen Pendlerverkehrs aus dem Osten wird mit erheblichen Behinderungen gerechnet.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Bereits vor 30 Jahren ist an derselben Stelle ein Panzer von einem Tieflader gefallen und den Abhang hinunter in einen Garten gerutscht.

Fotos: TVnews-Hessen

Hier die Meldung der Polizei zu dem Unfall:

Spektakulärer Verkehrsunfall verursacht Vollsperrung auf der BAB A 4

Kirchheim. Am Montag, 5. Dezember, gegen 2.30 Uhr, ereignete sich auf der A 4 (Autobahn 4, zwischen Bad Hersfeld und Kirchheimer Dreieck, Kilometer 367,800, Gemarkung Kirchheim, Kreis Bad Hersfeld-Rotenburg) ein spektakulärer Verkehrsunfall mit einem Sattelzug aus Seelitz.

Der 57-jährige Sattelzugfahrer aus Altenburg befuhr mit seinem vollgeladenen Sattelzug (40 t) die A 4 in Fahrtrichtung Westen. Laut Zeugenaussagen, fuhr der Fahrzeugführer bei regennasser Fahrbahn mit überhöhter Geschwindigkeit in eine dort befindliche Linkskurve ein, kam zunächst mit Front des Sattelzuges nach rechts von der Fahrbahn ab und zerstörte ca. 20 Meter Außenleitplanke.

Danach stieß er mit seinem Sattelzug gegen die dort befindliche Betonleitwand, zerstörte diese auf eine Länge von ca. 20 Meter und hebelte diese sogar teilweise aus der Verankerung.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Führerhaus nach vorne und riss ebenfalls aus der Verankerung. Das Führerhaus löste sich komplett und flog über die Betonleitwand in die Böschung. Das Führerhaus überschlug sich mehrfach und kam nach einem ca. 20 Meter tiefen Fall auf der Schulstraße in Kirchheim quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrer überstand diesen Sturz ohne größere Blessuren und wurde von den Rettungskräften lediglich zur Beobachtung in das Klinikum Bad Hersfeld verbracht.

Der Sattelzug kam jedoch – auch ohne Führerhaus – nicht zum Stillstand, stellte sich quer und zerstörte mit dem Heckteil noch weitere 15 Meter Leitplanke auf der linken Fahrbahnseite.

Eine sofort eingeleitete Umleitungsempfehlung führte lediglich zu einem Stau von ca. drei Kilometern auf der A 4. Die Fahrzeugführer wurden nach Räumung der Unfallstelle, gegen 4.30 Uhr, über die A 7 umgeleitet. Bis auf weiteres bleibt die Vollsperrung bestehen und wird erst im Laufe des Morgens wieder aufgehoben. An der Unfallstelle wird danach erst einmal eine einspurige Verkehrsführung folgen.

Wegen des auslaufenden Kraftstoffes und Öl wurde die Untere Wasserbehörde des Landkreises Bad Hersfeld ebenfalls eingeschaltet.

Als weitere Kräfte an der Unfallstelle: Die Feuerwehr Kirchheim und die Autobahnmeisterei Kirchheim.

Der Schaden am Sattelzug und den Einrichtungen der Autobahnmeisterei Kirchheim wird auf ca. 125.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein
Kassel

Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein

Wie Statistiken zeigen, leiden immer mehr Paare leiden unter ungewollter Kinderlosigkeit. Im vergangenen Jahr gab bereits jedes zehnte Paar zwischen 20 und 50 Jahren an, …
Wenn eine Schwangerschaft ausbleibt: Probleme mit Blutgerinnung kann Ursache sein
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.