HKZ-Geschäftsführer Guido Wernert hört auf

Rotenburg. Guido Wernert,  Geschäftsführer des Herz- und Kreislaufzentrums, scheidet zum 31. Dezember auf eigenen Wunsch aus dem Dienst aus. Dies b

Rotenburg. Guido Wernert,  Geschäftsführer des Herz- und Kreislaufzentrums, scheidet zum 31. Dezember auf eigenen Wunsch aus dem Dienst aus. Dies bestätigte der Aufsichtsratsvorsitzende Peter Klufmöller auf Nachfrage des Kreisanzeigers.

Seit 2003 ist Wernert Geschäftsführer des HKZ. In dieser Zeit führte er die Klinik, die 2001 insolvent war, zu ihrem heutigen wirtschaftlichen Erfolg.

Klufmöller bedauerte deshalb Wernerts Ausscheiden und dankte ihm für seine erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Gesellschaft.

Das HKZ steht bereits mit möglichen Nachfolgern im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.