Schneeschmelze und Regen sorgen für Hochwasser

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Rund um Bad Hersfeld ist die Fulda über die Ufer getreten.

Bad Hersfeld. Durch die einsetzende Schneeschmelze und starke Regenfälle der letzten Tage ist auch die Fulda zwischen Niederaula und Bad Hersfeld an vielen Stellen über die Ufer getreten und hat zu Überschwemmungen auf Wiesen und Straßen geführt. Die Fuldawiesen bei Niederaula sind zur Stunde fast total unter Wasser und die Verbindungsstraße zwischen Beiershausen und Kerspenhausen musste für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden. Auch die Zufahrt zum Tierheim in Bad Hersfeld ist von der B27 aus aufgrund der Überschwemmung gesperrt worden. Unzählige Rundballen trieben am Ufer der Fulda im Hochwasser und werden vermutlich für die Landwirtschaft nicht mehr zu verwerten sein. Noch ist nicht abzusehen, wann das Hochwasser wieder sinkt und die Fulda in ihr eigentliches Flussbett zurück kehrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Traditionsgemäß las der Feuermeister zum Löschen des Lullusfeuers den Oberen die Leviten
Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Es war ein Auftakt nach Maß und die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann, freut sich über die positive Resonanz
Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Gartenhütte wegen Flachbildfernseher in Rotenburg aufgebrochen

Diebe haben in Rotenburg in der Straße Am Kies eine Gartenhütte aufgebrochen.
Gartenhütte wegen Flachbildfernseher in Rotenburg aufgebrochen

Bedrohlicher Zwischenfall am Bahnhof in Bebra

Zwei junge Männer bedrohen in der Nähe des Bahnhofs in Bebra einen Mann. Einer der beiden zieht ein Messer und versucht den Davonrennenden zu Fall zu bringen.
Bedrohlicher Zwischenfall am Bahnhof in Bebra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.