Schneeschmelze und Regen sorgen für Hochwasser

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Rund um Bad Hersfeld ist die Fulda über die Ufer getreten.

Bad Hersfeld. Durch die einsetzende Schneeschmelze und starke Regenfälle der letzten Tage ist auch die Fulda zwischen Niederaula und Bad Hersfeld an vielen Stellen über die Ufer getreten und hat zu Überschwemmungen auf Wiesen und Straßen geführt. Die Fuldawiesen bei Niederaula sind zur Stunde fast total unter Wasser und die Verbindungsstraße zwischen Beiershausen und Kerspenhausen musste für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden. Auch die Zufahrt zum Tierheim in Bad Hersfeld ist von der B27 aus aufgrund der Überschwemmung gesperrt worden. Unzählige Rundballen trieben am Ufer der Fulda im Hochwasser und werden vermutlich für die Landwirtschaft nicht mehr zu verwerten sein. Noch ist nicht abzusehen, wann das Hochwasser wieder sinkt und die Fulda in ihr eigentliches Flussbett zurück kehrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Fehling zum Wedel-Rücktritt: "Heute ist ein trauriger Tag für die Bad Hersfelder Festspiele."
Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

Dieter Wedel legt seine Position als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele mit sofortiger Wirkung nieder.
Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kleidungsstücke des Vermissten wurden am Fuldaufer gefunden.
20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Linksabbieger verursacht schweren Unfall auf B 62 in Friedewald

Zwei Verletzte ins Krankenhaus / Bundesstraße in Einmündungsbereich drei Stunden gesperrt
Linksabbieger verursacht schweren Unfall auf B 62 in Friedewald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.