Hör-mal-in-Denkmal: Arzt und Kabarettist Lüder Wohlenberg kommt...

Neuenstein. Der zweite Septembersonntag ist europaweit der Tag des offenen Denkmals. Aus diesem Anlass präsentiert die Sparkassen-Kulturstiftung Hess

Neuenstein. Der zweite Septembersonntag ist europaweit der Tag des offenen Denkmals. Aus diesem Anlass präsentiert die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen an diesem Wochenende Kleinkunstveranstaltungen in ausgewählten Baudenkmälern.

Aufgrund der Erfolge der Vorjahre mit der Reihe "hör-mal im Denkmal" findet auch wieder im Schloß Neuenstein eine ganz besondere Kabarettveranstaltung statt: Am Sonntag, dem 11. September 2011 um 19.00 Uhr präsentiert der Arzt und Kabarettist Lüder Wohlenberg sein Programm "Spontanheilung".

An diesem Abend nimmt er sich für das Publikum, das ihn vertrauensvoll ausgewählt hat, viel Zeit. Viel mehr Zeit, als er als Arzt für seine Patienten hätte aufbringen können. Der 2,02 Meter große Mediziner behält sämtliche Organe unserer Verfassung - vom Herz bis zum Appendix - ständig in seinem diagnostischen Blick. Ihre Werte, auch die Leberwerte, werden laufend von ihm beobachtet und kommentiert.

Im Notfall seziert er auf offener Bühne schnell, präzise und tagesaktuell am Nerv der Zeit. Das alles vollbringt er mit hohem Unterhaltungswert, denn er ist ja Mundwerker und Akademiker zugleich. Mit seinem Alter Ego, dem liebenswerten Herrn Raderscheid, ist Wohlenberg aber auch Patient. Profipatient, um genau zu sein, denn er hängt ständig am Tropf und genießt dieses Leben.

94,06 Prozent aller Deutschen halten Lachen für eine gute Medizin und 100 Prozent der Zuschauer dieses Programms bekommen reichlich davon verabreicht. So ergibt sich ein kurzweiliger, intelligent und witzig gemachter Kleinkunstabend, der viel zu schnell zu Ende ist.

Karten im Vorverkauf erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Neuenstein, Freiherr-vom-Stein-Str. 5, 36286 Neuenstein-Aua, Tel.: 06677/ 9210-0, bei der Hoehlsche Buchhandlung, Weinstr. 21, 36251 Bad Hersfeld, Tel.: 06621/ 14773 und im Schloß Neuenstein, Tel.: 06677/ 91810, 36286 Neuenstein-Saasen.

Der Sonderpreis der Karten beträgt 8 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Welt

Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

In Indonesien hat eine Frau ihres Mannes sein Haustier frittiert und zum Abendessen serviert, nachdem dieser nicht im Haushalt geholfen hatte.
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit
Kassel

Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit

Von Kassel aus eroberte „Robozee“ mit seinem Style die Tanz-Welt. Nun ist Christian Zacharas im neuen Tanz-Film von Katja von Garnier (Bandits, Ostwind-Reihe) zu sehen. …
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.