Hohe Auszeichnung: Bundesverdienstkreuz für Karl-Heinz Blumhagen

Ronshausen. Hohe Auszeichnung für den Chef der hiesigen Fußballvereinigung Karl-Heinz Blumhagen. Der Bebraer Sportfunktionär erhielt die von Bundes

Ronshausen. Hohe Auszeichnung für den Chef der hiesigen Fußballvereinigung Karl-Heinz Blumhagen. Der Bebraer Sportfunktionär erhielt die von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland –so die offizielle Bezeichnung des Bundesverdienstkreuzes.

Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und Bebras Bürgermeister Horst Groß übergaben das Ordensabzeichen und die Verleihungsurkunde dem 72-jährigen vor der Vereinsvertretersitzung im Gasthaus "Zur Krone" in Ronshausen. Beide würdigten das beispielhafte ehrenamtliche Engagement, das seinesgleichen sucht. Auch Blumhagens Stellvertreter, Rainer Schmidt und der Landesehrenamtsbeauftragte des Hessischen Fußball-Verbandes, Thomas Becker stellten die einmalige Funktionärslaufbahn des rührigen Fußballwartes heraus.

"Engagiert, motiviert und vielleicht ein bisschen verrückt sein", so umschrieb der Landrat das mittlerweile über fünf Jahrzehnte ehrenamtlich Wirken, überwiegend auf Kreis- und Verbandsebene. Bereits mit 17 Jahren begann in seinem Geburtsort Mansbach die ehrenamtliche Karriere. Über den Weg, aktiver Spieler und Schiedsrichter, trat er 1974 als stellvertretender Kreisschiedsrichterobmann erstmals als Funktionär in Erscheinung. Es folgten 15 Jahre Kreisschiedsrichterobmann und mittlerweile bis zum heutigen Tag 20 Jahre als Kreisfußballwart. Klassenleitungen und 14 Jahre Jugendleiter beim ESV Ronshausen gehörten und gehören, wie auch die Mitarbeit im Sportbeirat Hersfeld-Rotenburg, zu seinen weiteren Aktivitäten. "Sie sind ein ruhiger Vertreter, nennen die Dinge beim Namen, kurzum für die angenehme Zusammenarbeit ein besonderer Dank", so Dr. Schmidt. Hervorgehoben wurde von allen Festrednern die Unterstützung der Familie. Besonderer Dank galt seiner Frau Hilde für ihr Verständnis, dass ihr Mann sich so für das Gemeinwohl, hier insbesondere für den Fußball einsetzen konnte. Dafür gab es vom Kreisfußballausschuss ein Blumenpräsent und für die Begeisterten Wanderer einen Reisegutschein.

Beim Dank, sich für den Fußball gewidmet zu haben, musste der Landrat in materieller Hinsicht zunächst passen, hatte er doch das zugedachte Weinpräsent im Auto gelassen. Dafür hatte der Chef des Kreises die Lacher auf seiner Seite. Blumhagen, der mit Standing Ovation von den Vereinsvertretern belohnt wurde, gab einen seltenen Einblick in seine Gefühlslage. "Ich bin überrascht und auch sehr gerührt", dankte er für die Auszeichnung. Verwundert sei er zu Beginn der Veranstaltung schon gewesen, da plötzlich seine Frau unter den Anwesenden war. Er vermutete zwar etwas Besonderes, aber mit dieser hohen Auszeichnung habe er nicht gerechnet.

Auch wenn nicht immer eitel Sonnenschein herrsche, sei es aber wichtig, dass am Ende alle an einem Strang ziehen, betonte Landrat Schmidt zum Schluss seiner Laudatio. Damit umriss er die nicht immer leichte Aufgabe, den Fußballkreis zu führen. Als Fazit bleibt festzuhalten, das Blumhagen in seiner Funktion als Vorsitzender, der Denker und Lenker der Kicker im Kreis ist und wesentlich die Geschichte in seiner Fußballheimat des Kreises Hersfeld-Rotenburg geprägt hat. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

Der Rathauschef der Gemeinde zieht Bilanz - welche Highlight es in diesem Jahr gab und was in 2020 ansteht, verrät er im KA-Gespräch.
Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 15. Dezember
15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.