Hungrige Schüler

Obersuhl. Celina, Johannes, Leonie und ihre Spielkameraden vom Kindergarten Obersuhl kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Am liebsten htten

Obersuhl. Celina, Johannes, Leonie und ihre Spielkameraden vom Kindergarten Obersuhl kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Am liebsten htten sie mit den Groen von der Blumensteinschule noch weiter experimentiert. Und das ist auch geplant, denn die Schler werden nach einiger Vorbereitungszeit ab dem kommenden Schuljahr regelmig Unterrichtszeit in den Kindergrten verbringen und mit den Jngsten in Obersuhl, Bosserode, Hnebach und Richelsdorf gemeinsam Phnomenen aus Naturwissenschaft und Technik auf den Grund gehen.

Startschuss

Den Startschuss zum Projekt Technikkoffer Vom Kleinsein zum Einstein gab es am 22. Januar im Evangelischen Kindergarten in Obersuhl. Die Projektidee stammt von den CDU-Gemeindevorstnden Christel Gohmert und Bernd Mller. Und sie wurde von den Kindergrten, den Grundschule in Obersuhl und Hnebach sowie der Blumensteinschule jetzt umgesetzt. Das Projekt trgt dazu bei, dass unsere Kinder frhzeitig lernen, sich in unserer technischen Welt zurecht zu finden, sagte Pfarrer Andreas Schmidt-Wecken deutlich. Brgermeister Jrgen Grau bezeichnet das Projekt als ein Stck Zukunftsfrsorge.

Die Koffer enthalten Materialien zu den Themen Wasser, Luft, Farben, Schall und Elektrizitt, mit denen mehr als 100 erprobte Experimente durchgefhrt werden knnen. Ein paar davon zogen die Kinder sofort in ihren Bann. Dass ein Ei im Wasserglas untergeht, das war den Kinder klar. Schlielich ist ein Ei schwer. Als das Ei im Glas mit Salzwasser aber oben geschwommen ist, wollten die Kleinen schon wissen, ob es vielleicht ein ausgeblasenes Ei ist. Fasziniert hat auch die Seifenblasenmaschine. Oder die CD, die sich mit Hilfe eines Luftballons zum Luftkissen entwickelte und ber die Spieltische schwebte.

Begeisterung frdern

Genau diese kindliche Begeisterung wolle man frdern. Schlielich werden gute Naturwissenschaftler, Techniker und Ingenieure im Land dringend gesucht, sagte Doritha Grneberg, die Schulleiterin der Blumensteinschule. Dann knne die Schule darauf aufbauen und mit ihren Mitteln und Mglichkeiten die Schler auf die Ausbildung und das sptere Arbeitsleben vorbereiten.

Um die Nachhaltigkeit der Technikbildung vom Kindergarten an ber die gesamte Schullaufzeit der Kinder zu gewhrleisten, sehen auch die Grundschulen dem Projekt mit Begeisterung entgegen, wie Thomas Breitbart, Schulleiter der Grundschule Obersuhl, sagte. Sie werden den Koffer fr den Grundschulgebrauch weiterentwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Petra Wetzel flüchtete mit einem Heißluftballon aus der DDR – der KA sprach mit ihr über die waghalsige Flucht
Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Filmreife Flucht mit dem Ballon: Petra Wetzel sprach mit dem KREISANZEIGER über ihre waghalsige Flucht aus der DDR

Die Familien Strelzyk und Wetzel starten im Sommer 1979 einen Fluchtversuch aus der DDR in einem selbstgebauten Heißluftballon. Als „Ballon“ läuft das lebensgefährliche …
Filmreife Flucht mit dem Ballon: Petra Wetzel sprach mit dem KREISANZEIGER über ihre waghalsige Flucht aus der DDR

Herkules-Center macht dicht!

Bad Hersfeld. Das Bad Hersfelder Herkules-Center schließt seine Türen am 27. September dieses Jahres. Alle Mitarbeiter sollen versetzt werden.
Herkules-Center macht dicht!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.