„Ich war entsetzt“

Zum Artikel Wahlkampf mit Biss und der Platzierung des Artikels (in der Printausgabe vom Sonntag, 27. September) direkt neben einer An

Zum Artikel Wahlkampf mit Biss und der Platzierung des Artikels (in der Printausgabe vom Sonntag, 27. September) direkt neben einer Anzeige der Grnen meint Jrg Althoff:

Sehr geehrter Herr Knoedl,

beim Lesen des Kreisanzeigers heute Morgen war ich einigermaen entsetzt. Ihr Artikel Wahlkampf mit Biss! in dem Sie kritiklos aus Bild.de zitieren, war bereits vor ca. 18 Monaten Gegenstand der Berichterstattung in der HNA und hat sich bereits damals als gegenstandslos erwiesen.

Zudem ist die Platzierung des Artikels direkt neben unserer Anzeige zur heutigen Bundestagswahl sowie Ihr deutlicher Hinweis auf Seite 1 eine Unverschmtheit. Sie wollen der ffentlichkeit am Wahltag suggerieren, dass die Grnen mit Mrdern und Kinderschndern (siehe Bildunterschrift) zusammenarbeiten, was definitiv nicht der Fall ist.

Ihr Verhalten hat in meinen Augen auch nichts mit Pressefreiheit zu tun, sondern ist ganz offensichtlich zielgerichtet und in meinen Augen hinterhltig. Ich habe Sie bisher anders eingeschtzt.

Mit freundlichen Gren

Jrg Althoff, BNDNIS 90/DIE GRNE, Kreistagsfraktion im Kreistag des Landkreises Hersfeld-Rotenburg

Hier der Artikel Wahlkampf mit Biss

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Mehrere Straßen wurden überflutet und standen teilweise kniehoch unter Wasser
Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.