„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Obergeis-Mord von vor 21 Jahren: Jetzt begann in Fulda der Prozess gegen Wilfried v. E. Fulda. Der Prozess im Mordfall Kerstin Scheid ge

Obergeis-Mord von vor 21 Jahren: Jetzt begann in Fulda der Prozess gegen Wilfried v. E.

Fulda. Der Prozess im Mordfall Kerstin Scheid gegen den 46-jhrigen Wilfried v. E. ist am Donnerstag vor dem Fuldaer Landgericht erffnet worden. Die Anklage wirft dem damals 25-Jhrigen vor, Kerstin Scheib aus Sdhessen am 17. November 1988 aus Habgier ermordet zu haben. Er sei als Tramper in dem Auto der damals 21-Jhrigen mitgenommen worden und zwang sie auf der A 7 bei Bad Hersfeld-West ab und in Richtung Neuenstein-Obergeis zu fahren.In einem Waldstck soll er Kerstin Scheib dann gettet haben, um sich in den Besitz deren Wertgegenstnde zu bringen. Mehrfach soll er ihr mit einem harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben, sodass sie Hirn-, Gesichts- und Schdelzertrmmerungen erlitt. An diesen Verletzungen starb sie wenig spter vor Ort.Der Tter flchtete und soll mit dem Pkw der Getteten bis zur Autobahn-Raststtte Herborn gefahren sein, wo ihm dann das Benzin ausging, sodass er weiter per Anhalter nach Wesel trampte.Am 8. Dezember 1988 wurde die Leiche der damals 21-Jhrigen durch einen Waldbesucher entdeckt. Durch DNA-Spuren (Hautschuppen) im Pkw von Kerstin Scheib wurde Wilfried v. E. neu belastet.Der Angeklagte bestreitet die Vorwrfe. Die Anklage ist absolut falsch und trifft in keinster Weise zu, so der 46-Jhrige: Ich habe Kerstin Scheib nicht gettet und ihr berhaupt nichts getan. Die Mutter von Kerstin Scheib, die als Nebenklgerin auftritt, hrte sich diese Aussagen von Wilfried v. E. kopfschttelnd an, blieb uerlich jedoch vllig ruhig. Er knne sich konkret nicht mehr an den Tattag erinnern. Er wei nur noch, dass er eine Therapie abgebrochen habe, die er begonnen hatte, weil er stark drogenabhngig war. Von Marburg-Clbe aus sei er dann per Anhalter zu seinen Eltern nach Wesel getrampt, wo er auch aufgewachsen sei.An Kerstin Scheib konnte er sich anhand von Bildern nicht mehr erinnern. Wie Hautschuppen in den Pkw der jungen Frau kamen, kann er sich nur so erklren: Ich muss gefragt haben oder vielleicht bin ich ein Stckchen mitgefahren, so der Angeklagte zum Vorsitzender Richter Peter Krisch.Der 46-Jhrige, der zu dem Zeitpunkt keinen Fhrerschein hatte, gab an, den Pkw gar nicht htte durch den normalen Verkehr fhren zu knnen.Das Vorstrafenregister von Wilfried v. E. ist beachtlich: Von Mai 1983 bis April 1994 sa er bis auf kleine Unterbrechungen in Justizvollzugsanstalten. Unter anderem wurde er wegen versuchter Vergewaltigung, sexueller Ntigung, Krperverletzungen und vor allem wegen Diebsthlen und Drogendelikten verurteilt.Der Angeklagte ist seit dem 13., 14. Lebensjahr stark drogenabhngig und konnte sich erst im Alter von 35 Jahren zumindest von den harten Betubungsmitteln losreien. In den letzten Jahren schien er ein normales Leben zu fhren. Er heiratete und hat inzwischen einen siebenjhrigen Sohn. Allerdings ist er bereits wieder geschieden. Von den 32 Zeugen, die in den kommenden Wochen vernommen werden, wurde beim Prozessauftakt der erste befragt. Der heute 76 Jahre alte Kriminalbeamte wurde im Dezember 1988 zum Leichenfund gerufen. Er kann jedoch, wie alle anderen Zeugen auch, nichts zum konkreten Tathergang erzhlen. Der Prozess wird am kommenden Montag fortgesetzt. (rg)

---------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Nach 21 Jahren: Obergeis-Mord aufgeklrt! Dank DNA-Treffer: Tatverdchtiger im Mordfall Kerstin Scheib (1988) festgenommen mutmalicher Tter: Ein 46-Jhriger aus Dinslaken (vom 7. August 2009)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Für 30 Millionen Euro Ablöse: Mustafi bald in England?

Bebraer Weltmeister vor Wechsel nach England - Chelsea London hat wohl großes Interesse an dem Innenverteidiger
Für 30 Millionen Euro Ablöse: Mustafi bald in England?

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Landtagswahl: SPD steht hinter Torsten Warnecke

Bad Hersfeld. Mit 60 von 61 Delegierten nominierten die Sozialdemokraten im Wahlkreis 11 (Hersfeld) den Landtagsabgeordneten Torsten Warnecke (Bad Her
Landtagswahl: SPD steht hinter Torsten Warnecke

Parkhaus wird saniert

VR-Bankverein plant modernes Multifunktionsgebäude
Parkhaus wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.