Eine erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzabteilungen der Gemeinden Hohenroda und Friedewald mit den Bürgermeistern Andre Stenda und Dirk Noll.

Seit nunmehr fast genau fünf Jahren besteht die interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) zwischen den Gemeinden Hohenroda und Friedewald

Friedewald/Hohenroda. Seit nunmehr fast genau fünf Jahren besteht die interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) zwischen den Gemeinden Hohenroda und Friedewald in den Bereichen der Kämmerei und der Gemeindekasse. Damit zählt diese IKZ zu den ersten und wohl auch erfolgreichsten Zusammenarbeiten auf Kommunalbehördenebene im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport hat dies seinerzeit mit einem Zuschuss von insgesamt 75.000 Euro gefördert.

Gemäß den bestehenden öffentlich-rechtlichen Vereinbarungen über die gemeinsame Durchführung von Arbeiten in den beschriebenen Tätigkeitsfeldern wurde die IKZ auf vorerst 5 Jahre beschränkt. Diese Laufzeit endet am 31. März. „Wir sahen aktuell keinen Grund, das erfolgreiche und wirtschaftlich sinnvolle Konzept zu ändern, so dass die Verlängerungsklausel der Vereinbarungen für zwei weitere Jahre greift“, so Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda anlässlich eines gemeinsamen Erörterungstermins im Rathaus von Friedewald.

Auch der dortige Hausherr, Bürgermeister Dirk Noll, lobte das Engagement der beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Es war über die fünf Jahre nicht immer ganz einfach, aber beide Teams haben erfolgreiche Arbeit bei dieser zukunftsweisenden Zusammenarbeit geleistet“.

In beiden Verwaltungen wird bereits seit einiger Zeit papierlos mit dem Rechnungsworkflow rw21 des Kommunalen Gebietsrechenzentrums Kassel (ekom21) gearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Rettungshubschrauber im Einsatz

80-Jähriger fuhr in der Linkskurve geradeaus, kam von der Spur ab und prallte gegen Sattelzug.
Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Rettungshubschrauber im Einsatz

SEB-Chef Stefan Knoche erklärt Heringern Bebras Erfolgsgeheimnis

Beim Runden Tisch der Heringer Wirtschaft: Der Weg ist das Ziel!
SEB-Chef Stefan Knoche erklärt Heringern Bebras Erfolgsgeheimnis

Eichenprozessionsspinner in Kirchheim: Kommando im Einsatz 

Freiwillige Feuerwehr und Gesundheitsamt vor Ort, um Personenschäden zu vermeiden.
Eichenprozessionsspinner in Kirchheim: Kommando im Einsatz 

Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

Am Montag präsentierte die Klasse 6c den Bewohnern des Altenhilfezentrums akrobatische Elemente.
Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.