Infos in Bebra: Nach der Schule ist vor der Schule

Eine Infoveranstaltung zur Fachoberschule findet nun am 14. Februar in den Beruflichen Schulen Bebra statt.

Infoveranstaltung zur Fachoberschule in den Beruflichen Schulen Bebra

Bebra. Spezielle Informationen zur Fachoberschule geben die Beruflichen Schulen Bebra in einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 14. Februar um 18.30 Uhr, in der neuen Aula der Beruflichen Schulen in Bebra. Durch die Fachoberschule besteht für viele Schüler die Möglichkeit, die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben und anschließend zu studieren. Und was für viele von Vorteil ist: Sie können entsprechend ihrer Neigungen eine Fachrichtung wählen, wobei die spätere Fachrichtung des Studiums hiervon unabhängig ist. 

„Die Fachrichtung Gestaltung weist im Vergleich zu den anderen Fachrichtungen einige Besonderheiten auf, über die die Schule informieren möchte“, erklären der zuständige Abteilungsleiter, Roberto Weyh, und die Klassenlehrerin, Judith Sperlich. Im Hinblick auf den Nachweis einer gestalterischen Befähigung gehört zu den besonderen Aufnahmevoraussetzungen zum Beispiel ein Eignungstest. 

Aber auch zu den weiteren Fachrichtungen Technik (mit den Schwerpunkten Maschinenbau, Elektrotechnik und Bautechnik) und Wirtschaft, die an den Beruflichen Schulen in Bebra angeboten werden, soll über Dinge informiert werden, die die Unterrichtsorganisation, das Praktikum in der Klasse elf und die Möglichkeiten der späteren Studien- und Berufswahl betreffen. 

Natürlich besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen oder direkt mit den entsprechenden Lehrkräften zu sprechen und sich beraten zu lassen.

Informationen und Kontakt: Berufliche Schulen Bebra, Auestraße 30, 36179 Bebra, Telefon 06622/7493, E-Mail Poststelle@bs.bebra.schulverwaltung.hessen.de, www.bs-bebra.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz wegen Suizidankündigung in Rotenburg

Die Einsatzkräfte konnten den Mann schwer verletzt bergen.
Polizeieinsatz wegen Suizidankündigung in Rotenburg

Erst abgekürzt, dann „abgesoffen“: Auto versinkt in Niederaula im Hochwasser

Er wollte eine Abkürzung nehmen: Feuerwehr rettet Autofahrer per Boot vom Autodach
Erst abgekürzt, dann „abgesoffen“: Auto versinkt in Niederaula im Hochwasser

Lkw-Gespann verunglückte bei Neuenstein

Der Schaden wird auf circa 80.000 Euro geschätzt.
Lkw-Gespann verunglückte bei Neuenstein

Politische Ära geht zu Ende: KA-Gespräch mit Ralf Orth

Ralf Orth über seine Zeit als Philippsthaler Rathauschef.
Politische Ära geht zu Ende: KA-Gespräch mit Ralf Orth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.