Infotelefon für Solidarität und Hilfe

Rotenburg richtet Hotline für Rat- und Hilfesuchende ein.

Rotenburg. Angesichts der Corona-Krise hat die Stadt Rotenburg einen eigenen Hilfs- und Informationsdienst eingerichtet. Unter Telefon 0151/70551574  können sich Ratsuchende direkt an Bürgermeister Christian Grunwald wenden. Zusammen mit der MER wurde außerdem ein Hilfsangebot für ältere und alleinstehende Menschen eingerichtet, die keine freunde und verwandten haben, die sie unterstützen. Damit diese besonders gefährdeten Personen nicht selbst Einkäufe oder Besorgungen in der Apotheke erledigen müssen, können sie sich ebenfalls beim Infotelefon melden. Hierzu braucht die Stadt natürlich auch Freiwillige, die sich für ihre Mitmenschen in dieser Krisensituation einsetzen möchten. Mitmachen kann jeder, der in den vergangenen Wochen keinen Kontakt zu Personen aus Risikogebieten oder Corona-Infizierten hatte. Eine Registrierung ist über das info-telefon möglich. Bürgermeister Grunwald hofft auf Soldiarität unter den Rotenburgern, um diese Krise gemeinsam zu meistern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Corona-Krise: Victoria Rieger berichtet aus Südkorea

Die gebürtige Waldhessin erzählt im KA-Interview, wie Südkorea mit der Krise umgeht. 
Corona-Krise: Victoria Rieger berichtet aus Südkorea

Versuchtes Tötungsdelikt in Bad Hersfeld - Tatverdächtiger in Haft

Im Ortsteil Hohe Luft kam es am gestrigen Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.
Versuchtes Tötungsdelikt in Bad Hersfeld - Tatverdächtiger in Haft

Landrat und Bürgermeister setzen sich für den Verzicht von Kita-Gebühren und Betreuungskosten ein

Für April sollen Eltern somit entlastet werden.
Landrat und Bürgermeister setzen sich für den Verzicht von Kita-Gebühren und Betreuungskosten ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.