Nach versuchtem Tötungsdelikt: Täter in Untersuchungshaft

Frau nach Spaziergang bei den Werrawiesen mit schweren inneren Verletzungen aufgefunden. Täter festgenommen, doch Ermittlungen zum Tathergang dauern an. Hinweise erbeten.

Heringen. Die Staatsanwaltschaft in Fulda und die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld ermitteln gegen einen 22-jährigen Mann aus dem Landkreis wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der Tatverdächtige soll am Sonntag (18. Juni) zwischen 12.30 und 15 Uhr zusammen mit seiner 23-jährigen Lebensgefährtin aus Bad Hersfeld auf den ausgebauten Feldwegen in den Werrawiesen, zwischen dem Stadtteil Wölfershausen und Heringen in Richtung der Werra, spazieren gegangen sein. Kurz nach 15 Uhr war die Frau von Passanten in einem hilflosen Zustand an einem Feldweg zwischen der neuen, aber noch nicht für den Straßenverkehr freigegebenen Straße zum Kraftwerk und der Werra, aufgefunden worden.

Die Frau musste mit schweren inneren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert werden. Wenig später konnte der 22-jährige Lebensgefährte von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Fulda hatte am Montagnachmittag (19. Juni) die Haftrichterin beim Amtsgericht in Bad Hersfeld die Untersuchungshaft gegen den 22-Jährigen angeordnet. Er wurde von der Polizei in eine hessische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen zum Tatablauf dauern noch an.

Die Ermittler suchen nun Spaziergänger oder Radfahrer welche am Sonntag (18. Juni), zwischen 12.30 und 15 Uhr, in den Werrawiesen unterwegs waren und dort ein junges Pärchen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Orkan Friederike sorgte auch in Bebra dafür, dass die Mitarbeiter jede Menge zu tun hatten
Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Rotenburger Neujahrsempfang mit voll besetztem Bürgersaal: Bürgermeister Christian Grunwald hatte spannende Gäste zum Plaudern eingeladen.
Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Asche im Mülleimer war der Grund für einen Brand in Kirchheim, bei dem die Feuerwehr Schlimmeres verhindern konnte.
Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Ein Autofahrer war mehrere Stunden auf der L3159 zwischen umgestürzten Bäumen gefangen.
Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.