Wie Kunst unter freiem Himmel entsteht

Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“. Der Kunstvereins-Vorsitzende Wolfgang Stache mit Sohn Simon, der in diesem Jahr als Knox Overstreet in Club der toten Dichter“ auf der Festspielbühne steht.
1 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“. Der Kunstvereins-Vorsitzende Wolfgang Stache mit Sohn Simon, der in diesem Jahr als Knox Overstreet in Club der toten Dichter“ auf der Festspielbühne steht.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
2 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
3 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
4 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
5 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
6 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
7 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.
8 von 14
Malen im Freien innerhalb des „Hersfelder Sommers“.

Innerhalb des Kulturprogramms „Hersfelder Sommer“ zeigten fünf Mitglieder des Hersfelder Kunstvereins am Samstag an der Stadtmauer, wie ihre Werke entstehen.

Bad Hersfeld. Dass Kultur in Bad Hersfeld auch im Sommer Saison hat, zeigt der „Hersfelder Sommer“. Innerhalb des Programms hatten sich Silvia Dostal, Christel Ziegler, Gerhard Kimpel, Margot Knüpfer, Wilfried Schlosser und der Kunstvereins-Vorsitzende Wolfgang Stache mit Pinseln, Staffeleien und Farben am Samstagnachmittag an der Stadtmauer aufgestellt, um unter freiem Himmel zu malen.

Zu Beginn regnete es leicht, worauf Stache launig reagierte: „Dann malen wir halt Aquarelle.“ Doch pünktlich mit dem Beginn der Aktion, zu dem gleichzeitig die ersten Klänge des Festspiel-Musicals „Goethe!“ aus der Stiftsruine drangen, stellte der Himmel das Tropfen ein. Wolfgang Stache hatte auch seinen Sohn Simon dabei, der derzeit als Knox Overstreet in der Festspiel-Inszenierung „Club der toten Dichter“ auf der Bühne steht.

Der Kunstverein Bad Hersfeld hat derzeit 110 Mitglieder, von denen rund 40 aktiv künstlerisch arbeiten. Neben der Aktion haben die Künstler auch eine Schaufenster-Ausstellung in der Bad Hersfelder Innenstadt ins Leben gerufen. In 33 Schaufenstern und Schaukästen zeigen die Hobbymaler ihre Werke, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema „Festspiele“ beschäftigen.

„Wir möchten zeigen, dass auch in der Corona-Pandemie weiterhin Kunst gemacht wird“, sagte Stache, der seit eineinhalb Jahren Vorsitzender des Vereins ist. Auch in den Jahren zuvor gab es ähnliche Aktionen wie dieses Malen unter freiem Himmel. Im Januar 2022 soll die Jahresausstellung des Kunstvereins in der „Galerie im Stift“ und im Kapitelsaal eröffnet werden.

Rubriklistenbild: © Göbel

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Frau von Lkw überrollt
Hersfeld-Rotenburg

Frau von Lkw überrollt

Tödlicher Unfall in der Dippelstraße
Frau von Lkw überrollt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.