Afrikanische Rhythmen in Niederjossa

iThemba touren durch Europa und die USA.

"iThemba" aus Südafrika veranstalten Workshops und ein Konzert in Niederjossa.

Niederjossa. Zum wiederholten Mal wird die Ev. Kirchengemeinde Niederjossa-Hattenbach-Mengshausen die Gruppe „iThemba“ aus Südafrika drei Tage lang als ihre Gäste begrüßen können. Das iThemba-Team setzt sich aus acht jungen Frauen und Männern zusammen, die ein Jahr lang durch europäische Länder oder auch durch die USA touren, um dabei anderen Menschen vom Leben in Südafrika zu erzählen.

Auch der christliche Glaube wird dabei eine Rolle spielen. Ihr Name bedeutet übersetzt „Hoffnung“. Schwerpunkt der Arbeit von iThemba sind Workshops mit Jugendlichen an Schulen, Konzerte mit Tanz, Theater und Gesang auf großen und kleinen Bühnen. Sowohl die Grund- als auch die Gesamtschule Niederaula und das Melanchthon-Gymnasium im Schwalm-Eder-Kreis werden in der kommenden Woche Besuch von iThemba bekommen. Die Schüler werden afrikanische Rhythmen durch Tanz und Gesang erleben und die Möglichkeit zum Mitmachen haben. Den älteren Schülern werden auch thematische Workshops angeboten, die sich mit Brennpunktthemen wie Aids, Drogen oder Rassismus auseinandersetzen. Da iThemba aber nicht nur für Kinder und Jugendliche unterwegs ist, sondern allen Altersklassen viel zu sagen hat, findet am Mittwoch, 6. September um 20 Uhr im DGH Niederjossa ein Konzert statt. Die musikalisch hochbegabten Team-Mitglieder werden hier viele verschiedene Facetten ihres Könnens zeigen und ein wenig ihre Heimat vorstellen. Ganz selbstverständlich werden die Akteure, die im Anschluss dem Publikum ohne jegliche Berührungsängste zur Verfügung stehen, auch von ihren persönlichen Erfahrungen mit Gott berichten. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende erbeten. Weitere Infos zur Veranstaltung sind beim Ortspfarrer Bernd Seifert unter 06625/7878 erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sattelzug schob BMW 100 Meter über A7

Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim zu einem Verkehrsunfall.
Sattelzug schob BMW 100 Meter über A7

Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

PD. Dr. med. Ralf Kraus löste zum Jahreswechsel PD Dr. Rüdiger Volkmann ab.
Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

 Themen waren unter anderem der Hessentag, die Digitalisierung und Ehrenamt im ländlichen Raum.
Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Jetzt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag bewerben
Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.