Ein jazziges Gespann

Noah ist am Samstag zu Gast im BuchcafBad Hersfeld. Noah eine seit 2005 bestehende Formation um den Fuldaer Saxophoniste

Noah ist am Samstag zu Gast im Buchcaf

Bad Hersfeld. Noah eine seit 2005 bestehende Formation um den Fuldaer Saxophonisten Christoph Mangelsdorf bewegt sich im Spannungsfeld der vielfltigen Improvisationsmglichkeiten, die der aufgeklrte Jazz der spten 60er Jahre entwickelt hat. Die Wege ins Freie werden auf spielfreudige und den einzelnen Musikern groe Freirume bietende Weise beschritten.

Die Erfahrungen des langjhrigen Zusammenspiels der einzelnen Musiker in anderen musikalischen Koordinaten fhrt zu spannenden und phantasievollen Weiterentwicklungen alter Songs und eigener Themen. Ausgangspunkt sind die musikalischen, poetischen, musikhistorischen und anekdotischen Verbindungen zu den Bands von und um den schwarzen Altsaxophonisten Noah Howard.

Die Jazzformation Noah gastiert am Samstag, 26. September, um 20 Uhr, im Bad Hersfelder Buchcaf in folgender Besetzung: Martin Meyer an der Gitarre, Christoph Mangelsdorfam Alt-, Tenor- und Sopransaxophon, Martin Schulz-Lintlam Schlagzeug, Wolfgang Schoberth am Tenor- und Sopransaxophon, an der Bassklarinette und an der Flte sowie Uli Thmmler am Kontrabass.

Karten zum Preis von fnf Euro gibt es ab 19.30 Uhr an der Abendkasse im Buchcaf in der alten Druckerei (Badestube 20 in Bad Hersfeld).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Auf die Plätze, fertig, los! Bei dem Hindernislauf am 24. Oktober sind bis zu 250 Athleten auf der Strecke zugelassen.
White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Amazon unterstützt Kleine Helden

Anlässlich der Aktion "Amazon goes Gold" wiesen die Mitarbeiter auf das Schicksal krebskranker Kinder hin.
Amazon unterstützt Kleine Helden

Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Trinklieder aus dem Mittelalter
Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.