JUs und JuLis besichtigen Babcock-Areal

Gemeinsam mit dem Brgermeister besichtigten die Jungen Liberalen und die Junge Union das Industriegebiet Bad Hersfeld. Gemeinsam mit Brger

Gemeinsam mit dem Brgermeister besichtigten die Jungen Liberalen und die Junge Union das Industriegebiet

Bad Hersfeld. Gemeinsam mit Brgermeister Hartmut H. Boehmer und den Jungen Liberalen besichtigte die Junge Union Hersfeld-Rotenburg das Industriegebiet des ehemaligen Babcock-Areals im Herzen der Bad Hersfelder Innenstadt. Unter der Fhrung von Brgermeister Boehmer konnten sich die Teilnehmer von JU und JuLis bei einem gemeinsamen Rundgang ber das Gelnde, ber die geplante Umgestaltung und Nachnutzung der Industriebrache informieren. Im Anschluss an die Besichtigung folgte eine Diskussionsrunde im Sportler Eck.

Als Organisationen politisch interessierter junger Menschen verfolgen wir mit Interesse die Planungen der Kreisstadt Bad Hersfeld fr das neue Stadtparkgelnde Wissens- und Erlebniswelt, so der JU-Kreischef Christian Eckhardt. Daher hat es uns besonders gefreut, dass Herr Boehmer auf unsere Anfrage so zeitnah eingegangen ist und uns Rede und Antwort zu diesem Jahrhundertprojekt gestanden hat, fgt Eckhardt hinzu.

Besondere Bedeutung erhielt die Frage, welche Mglichkeiten die neue Wissens- und Erlebniswelt fr Jugendliche bietet. Wir sind gespannt, inwieweit sich die geplante Bildungssttte mit Berufsakademie Logistik, Abendschule und Volkshochschule verwirklichen lsst, so der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Bernd Bhle. Im Hinblick auf den demografischen Wandel, der mehr und mehr zum Problem der jungen Generation wird, ist es besonders wichtig, gerade den lndlichen Raum attraktiv fr junge Menschen und Familien zu gestalten.

Auch das ScienceCenter und die geplante Veranstaltungshalle waren Gegenstand der Diskussion. Die Idee der geplanten Wissens- und Erlebniswelt, in einer Magie der Sprache die Themen Sprache und Kommunikation mit den Bad Hersfelder Persnlichkeiten Konrad Zuse und Konrad Duden zu kombinieren, klingt vielversprechend. Ob das Konzept jedoch die erwarteten 100.000 Gste pro Jahr in die Festspielstadt lockt, muss sich nach Ansicht von Junger Union und Jungen Liberalen erst noch zeigen.

Wir als Jugendorganisationen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg begren aber prinzipiell ambitionierte und innovative Ideen der Stadtentwicklungspolitik wie der Planung der Wissens- und Erlebniswelt und werden die Umsetzung auch weiterhin mit Interesse verfolgen, so Eckhardt und Bhle abschlieend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.