Junge Union veranstaltet „JU fragt nach!“-Reihe mit Dr. Koch

+

Die Junge Union veranstaltet „JU fragt nach!“-Reihe bei der lokale und überregionale Politiker mit den Fragen der Nachwuchspolitiker gelöchert werden.

Hersfeld-Rotenburg. Die Junge Union (JU) Hersfeld-Rotenburg veranstaltet seit dem Ende der Sommerpause ihre "JU fragt nach!"-Reihe, bei der lokale und überregionale Politiker mit den Fragen der Nachwuchspolitiker gelöchert werden. Vergangenen Freitag stellte sich Landrat Dr. Michael Koch den kritischen Fragen.Dabei ging es hauptsächlich um den Breitbandausbau durch die Breitband Nordhessen GmbH in Hersfeld-Rotenburg, aber auch um die finanzielle Lage des Landkreises und die Klinikfusion.  "Uns war wichtig zu klären, wie zukunftssicher das Projekt der Breitband Nordhessen ist und welche Orte nun konkret ausgebaut werden", so der JU-Kreisvorsitzende Jan Saal.

Landrat Michael Koch versicherte den JU’lern, dass das Projekt durch ausreichende Leerrohre zukunftssicher und jederzeit erweiterbar und ausbaufähig gestaltet sei. In der ersten Bauphase werden alle Orte und Dörfer an das Netz angeschlossen, die noch nicht an das Breitbandnetz eines anderen Anbieters angeschlossen sind. Dies soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. In einer zweiten Bauphase sollen Schulen oder große Unternehmen direkt mit Glasfaser angeschlossen werden. Was für die meisten am interessantesten sein dürfte: "Der Zeitplan für die erste Ausbaustufe mit den konkreten Ortschaften soll nächsten Monat bekannt gegeben werden. Dann kann jeder nachlesen, wann er an der Reihe ist", so der stellvertretende Kreisvorsitzende Robert Patry."Wir sind zuversichtlich, dass das Projekt ein voller Erfolg wird. Für die Menschen in unserer Region, vor allem für die Generation der "Digital Natives", ist das ein besonders wichtiger Schritt. Es steigert die Attraktivität unserer Region für junge Menschen enorm", so Saal.

Zum Schluss ging Landrat Koch auf die Klinikfusion ein und erläuterte wie durch die Bürgschaften des Landkreises Millionen im Klinikum gespart werden.Erfreut zeigte sich die JU auch darüber, dass die finanzielle Lage des Kreises es sogar ermöglicht, Schulden abzubauen."Das ist ein wichtiges Signal und ein erster Schritt in Richtung Generationengerechtigkeit", so Saal.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
Fulda

Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen

Ein Ehepaar aus Fulda wurde von Beamten der Polizei Bad Hersfeld nach einem vorangegangenen Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße …
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.