Kanalarbeiten wieder aufgenommen - Homberger Straße stark betroffen

+
An der Kreuzung der Homberger Straße ist mit Einschränkungen wie im Herbst zu rechnen.

Kanalerneuerung in der Wehneberger Straße sorgt wieder für Verkehrsstaus und Behinderungen auf den Gehwegen

Bad Hersfeld. Der Mischwasserkanal in der Wehneberger Straße wird im Bereich von der Einmündung August-Gottlieb-Straße bis zur Homberger Straße erneuert.

Der über 60 Jahre alte, sehr tief verlegte Steinzeugkanal weist viele Schäden auf und ist einsturzgefährdet. Der neue circa 125 Meter lange Kanalabschnitt wird hydraulisch erweitert, die Anschluss­leitungen zu den Grundstücken werden ebenfalls erneuert.

Die Bauarbeiten wurden im Oktober des vergangenen Jahres begonnen und muss­ten vor Beginn der Frostperiode unterbrochen werden. Seit Montagvormittag, 13. März, wurden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und die verbliebenen circa 50 Meter Mischwasserkanal sowie mehrere Anschlussleitungen unter halbseitiger Sperrung der Wehneberger Straße mit Ampelregelung erneuert.

Die Einfahrt in den Vlämenweg von der Kreuzung Homberger Straße wurde gesperrt. Die Zufahrt zur Linggschule wurde für den Individualverkehr gesperrt. Der Fußgängerüberweg wurde verschoben, um eine gefahrlose Überquerung im Baustell­enbereich sicherzustellen.

Die Bushaltestelle Linggschule wurde in die Homberger Straße verlegt. Die Schüler erreichen die Schule über den dortigen Verbindungsweg. Hierzu wurde ein Fahrstreifen der Homberger Straße gesperrt. Für den Stadtbusverkehr ergeben sich Einschränkungen, die durch Aushang bekannt gegeben werden. Die Kanalbauarbeiten werden von der Bauunternehmung Willi Herrmann ausgeführt, es ist geplant, die Arbeiten vor Ostern abzuschließen. Um einer ungeplanten kurzfristigen Sperrung dieses verkehrsreichen Straßenbereiches durch einen Kanaleinsturz zuvorzukommen sind diese Arbeiten dringend erforderlich. Der Abwasserbetrieb bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktionsbündnis K+S: Gemeinsam stark sein

„Unberechtigte Vorwürfe gegen K+S müssen endlich ein Ende haben“
Aktionsbündnis K+S: Gemeinsam stark sein

Kunst im Kurhaus ab 1. Juni

Neue Ausstellungen in der Wandelhalle
Kunst im Kurhaus ab 1. Juni

Schwerer Unfall zwischen Bebra und Solz

Am Samstag kam es zwischen Bebra und Solz zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
Schwerer Unfall zwischen Bebra und Solz

CDU Wildeck ist strickt gegen Windparks

Die CDU Wildeck bezieht klare Stellung zum Thema Windparks mit Hinweis auf die Zugvögel.
CDU Wildeck ist strickt gegen Windparks

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.