Kartellamt sagt „Nein“

LOMO-Insolvenz: Verkauf der Autohfe Bad Hersfeld Ost und West nicht genehmigt Bad Hersfeld/Kassel/Berlin. Das Bundeskartellamt hat den Verkauf d

LOMO-Insolvenz: Verkauf der Autohfe Bad Hersfeld Ost und West nicht genehmigt

Bad Hersfeld/Kassel/Berlin. Das Bundeskartellamt hat den Verkauf der LOMO-Tankstellen Eisenach Nord und Eisenach Sd sowie der Tankstelle Ltzelwig (Homburg) an Shell genehmigt. Das teilte die Kanzlei des Insolvenzverwalters Kai Dellit in einer Presseerklrung mit. Nicht genehmigt wurde indessen der Verkauf der Autohfe Bad Hersfeld Ost und Bad Hersfeld West an Shell

Zur bertragung der Tankstellen Eisenach Nord und Sd muss die Bundesrepublik Deutschland noch auf eine zu ihren Gunsten besehende Rckbertragungsoption verzichten. Das erwarten wir in den nchsten Wochen. Fr die Tankstelle Ltzelwig ist der Weg zur bertragung bereits frei, sagte Insolvenzverwalter Kai Dellit.

Nicht durch das Bundeskartellamt genehmigt wurde jedoch der Verkauf der Autohfe Bad Hersfeld Ost und Bad Hersfeld West an Shell.

Dellit ist jedoch optimistisch, dass es auch fr diese beiden hessischen Autohfe bald grnes Licht fr eine bertragung an einen neuen Interessenten geben wird: Der attraktive Standort der Autohfe sowie die damit einhergehenden konstant hohen Kraftstoffabstze sind auch fr andere Tankstellenbetreiber von groem Interesse. Hier fhre ich bereits intensive Verhandlungenmit potentiellen Investoren, so Dellit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die kranken Fantasien vom „Kannibalen“: Armin Meiwes ist jetzt Buch-Autor... MIT UMFRAGE!

Update (vom 13. Juli 2011): Ein Leserbrief von Dr. Matthias Krafft zum Thema "In einer Periode der absoluten Beliebigkeit in Kunst, Kultur, Konv
Die kranken Fantasien vom „Kannibalen“: Armin Meiwes ist jetzt Buch-Autor... MIT UMFRAGE!

Sangesfreudig ins neue Jahr

Lispenhausen. Unter reger Beteiligung der Mitglieder fand die Jahreshauptversammlung des Eisenbahnerchores 1891 Lispenhausen – Gemischte Chöre –
Sangesfreudig ins neue Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.