Keine Angst vor Dr. House

Waldhessen. Wer regelmig Arztserien im Fernsehen schaut, hat mehr Angst vor einer Operation und ist unzufriedener mit der Behandlung. Die

Waldhessen. Wer regelmig Arztserien im Fernsehen schaut, hat mehr Angst vor einer Operation und ist unzufriedener mit der Behandlung. Dies sind Ergebnisse einer Studie, die von Prof. Dr. Kai Witzel im St. Elisabeth Krankenhaus im hessischen Hnfeld durchgefhrt wurde.

Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen beruhigt: Der oft dramatisch dargestellte Klinikalltag der Fernsehrzte hat oft wenig gemeinsam mit der Realitt. Die Notfallmedizin macht nur einen kleinen Teil aller im Krankenhaus durchgefhrten Operationen aus viele Behandlungen sind planbar, so Jana Flommersfeld, Sprecherin der TK in Hessen.Vor einem Klinikaufenthalt sollten Patienten fachlichen Rat einholen anstatt auf ihr Wissen aus Arztserien zu setzen, so die Empfehlung der TK. Ein ausfhrliches Gesprch mit dem behandelnden Arzt, Fachliteratur oder ein Anruf bei der rzte-Hotline der eigenen Krankenkasse knnen dabei helfen, offene Fragen zu beantworten und somit ngste vor einer Operation abzubauen.

Im Rahmen seiner Studie untersuchte Witzel, inwieweit der im Fernsehen vorgefhrte Krankenhausalltag die Erwartungshaltung von Patienten beeinflusst. Dazu befragte er ber einen Zeitraum von 15 Monaten 162 Patienten, die wegen einer Standardoperation in stationrer Behandlung waren, zu ihren Fernsehgewohnheiten sowie zu ihrer Zufriedenheit whrend des Klinikaufenthalts.

Die Untersuchungsergebnisse besttigten: Wer hufig Krankenhausserien sieht, ist ngstlicher vor Operationen und unzufriedener mit der Visite im Vergleich zu Patienten, die selten Krankenhausserien verfolgen. Auch halten Vielseher von Arztserien die gezeigten medizinischen Inhalte fr realistisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Ich wäre gerne Opa“... gesteht Michael Schanze bei Hit Radio FFH

Frankfurt/Bad Hersfeld. Der Schauspieler und Moderator Michael Schanze (66) war am heutigen Sonntag (16. Juni, 9 bis 12 Uhr) zu Gast bei HIT RADIO FFH
„Ich wäre gerne Opa“... gesteht Michael Schanze bei Hit Radio FFH

Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Die männliche Person überquerte die B27, um zu seinem parkenden Auto auf der gegenüberliegenden Seite zu gelangen und wurde von dem BMW erfasst.
Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.