Nur keine Bauruine

Rotenburg. Fnf Jahre hat es gedauert bis Karl Knierim die Genehmigung des Landes Hessen erhielt, das denkmalgeschtzte Fachwerkhaus in der

Rotenburg. Fnf Jahre hat es gedauert bis Karl Knierim die Genehmigung des Landes Hessen erhielt, das denkmalgeschtzte Fachwerkhaus in der Breitenstrae 13 abreien zu drfen. An dessen Stelle ist nun ein Massivhaus getreten mit Geschftsrumen im Erdgeschoss. Der Unterschied zwischen Abriss und Sanierung war horrend eine knappe halbe Million Euro, erklrt Knierim.

Die Bausubstanz des Fachwerkhauses sei sehr schlecht gewesen, so Knierim. Eine Sanierung sei fr ihn nie in Frage gekommen. Das neue Gebude habe etwas hhere Geschosse und einen vernderten Eingangsbereich. Die Auflage der Denkmalpflege, die alten Fachwerkfenster wieder einzusetzen, sei umgesetzt worden, so Knierim.

Keine Bauruine

Mir kam es vor allem darauf an, dass dort keine Bauruine steht, konstatiert Brgermeister Manfred Fehr. Und kritisiert in diesem Zusammenhang den Denkmalschutz: Der Denkmalschutz wird sich bewegen mssen. Nicht alle sind Millionre und Milliardre.

Nie Auflage

Der Kritik, die Fassade passe nicht ins Bild der Fachwerkreihe in der Breitenstrae, entgegnet Knierim: Eine Fachwerkfassade war nie Auflage. Das abgerissene Fachwerkhaus war auch verputzt. Die grn-graue Putzfarbe des Neubaus wurde zusammen mit dem Denkmalbeirat ausgesucht. Am 7. Februar soll sich die Baustelle in der Breitenstrae lichten. Dann wird der Kran abgebaut.

Und eine gute Woche spter wrden die Rumlichkeiten im Erdgeschoss an den Textilien-Discounter NKD bergeben, der momentan im Haus daneben, Breitenstrae 11, zuhause ist. Im neuen Haus ist ein Durchbruch zum Hinterhaus gemacht worden, sagt Knierim. Dadurch verfgt NKD dann ber eine Verkaufsflche, die sowohl von der Breitenstrae als auch der Scheunengasse erreichbar sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Lokalsport

Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Ehrengast beim Sportehrentag in BSA war Boxweltmeisterin Christina Hammer
Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.