Kfz-Zulassung Rotenburg wieder samstags geöffnet

+
Die Mitarbeiter des Bürgerservicebüros, Marcel Schmoll (li.) und Klaudia Albertus werden künftig auch wieder an Samstagen in Rotenburg für die Bürger da sein. Landrat Dr. Koch kommt damit dem Wunsch vieler Bürger nach.

Personalveränderungen machen Service am Wochenende wieder möglich.

Rotenburg. Die Sache schien eigentlich abgehakt: Vor gut einem Jahr wurde die Öffnung der Kfz-Zulassungsstelle im Bürgerservice-Büro Rotenburg an Samstagen abgeschafft. In dieser Woche aber verkündete Landrat Dr. Michael Koch, die Samstagsöffnung in Rotenburg wieder einzuführen. Die neuerliche Entscheidung sei nun aber kein verspätetes Zurückrudern, vielmehr habe sich inzwischen die Ausgangslage wiederum geändert, erläutert Landrat Dr. Koch. Seinerzeit war die Ursache für die Einstellung des Angebots mangelnde Auslastung gewesen: Zulassungen an Samstagen würden ganz überwiegend am Standort Bad Hersfeld getätigt. Mittlerweile sind die Besucherzahlen an Samstagen in Bad Hersfeld deutlich angestiegen, so dass die Anfragen von den dort beschäftigten Mitarbeitern kaum noch bewältigt werden können. Eine Verstärkung des Personals war somit unumgänglich – und damit kam auch die Möglichkeit, den Service am Samstag erneut in Rotenburg anzubieten, wieder ins Spiel. Neben der Verbesserung des Bürgerservice-Angebots für die Bewohner des Rotenburger Kreisteils werde dies auch zur Entlastung des Standortes Bad Hersfeld beitragen. In Absprache mit den Mitarbeitern wird die Zulassungsstelle wie gehabt im Bürgerservice-Büro im Steinweg zu finden sein und samstags von 9 bis 12 Uhr mit zwei Mitarbeitern besetzt.

Andere Überlegungen, die Samstagsöffnung mit nur einem Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit der Stadt Rotenburg zu betreiben, beispielsweise in der Tourist-Information am Markt, erwiesen sich als nicht durchführbar. Die Inaugenscheinahme von Fahrzeugen ebenso wie die Beschaffung von Wunschkennzeichen würden sich hier schwierig gestalten. Mit der jetzt gefundenen Lösung können die Bürger den gewohnten Service auch in unmittelbarer Erreichbarkeit der Kennzeichen-Prägestelle in der Nähe nutzen. Dabei sprachen sich die Mitarbeiter für eine Besetzung mit zwei Sachbearbeitern aus, um guten Service zu gewährleisten und für Ausfälle gerüstet zu sein. Gerade an Samstagen nämlich, so zeige die Erfahrung, treten vermehrt kompliziertere Fälle auf, die sich nicht in wenigen Minuten abarbeiten lassen. Dann ist es gut, wenn ein Kollege gleichzeitig weitere Vorgänge bearbeiten kann und die Besucher nicht unnötig warten müssen. „Der Personaleinsatz an nur einem Standort wäre natürlich effizienter“, meint Koch, „aber wir wollen natürlich auch bürgerfreundlich sein.“ Die Entscheidung hatte damals zu Protesten aus der Bevölkerung geführt, auch der Kreistag beschloss eine Resolution und forderte, die Entscheidung zurückzunehmen. Nun hofft Dr. Koch natürlich, dass dieses Angebot auch von den Menschen in Rotenburg und Umgebung entsprechend angenommen wird.

Bereits an diesem Samstag ist die Kfz-Stelle in Rotenburg wieder geöffnet. Übrigens kann man in Rotenburg – wie auch in Bad Hersfeld – sowohl ROF- als auch HEF-Kennzeichen erhalten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt informiert: Im letzten Jahr waren 29 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt.
Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Noch ist unklar, wie es zu der Schlägerei kam. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Autobahnblitzer erwischt 30.000 Fahrzeuge in über sechs Wochen – 60 davon mit über 160km/h in 100er Zone.
Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Mit der Aktion „Colin hilft Paul“ setzt sich der 13-jährige Colin Rimbach für den Deutschen Kinderhospizverein ein.
Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.