Kirchenchor Weiterode auf großer Fahrt

Weiterode. Der Kirchenchor Weiterode startete am Donnerstag zu einer Viertages-Busfahrt nach Norden, dem ehemaligen Wirkungsort von Pfarrer Maximilian

Weiterode. Der Kirchenchor Weiterode startete am Donnerstag zu einer Viertages-Busfahrt nach Norden, dem ehemaligen Wirkungsort von Pfarrer Maximilian Hetzel. Bereits im September 2010 war der Kirchenchor der Andreasgemeinde Norden der Einladung des Kirchenchors Weiterode gefolgt, zum neuen Wirkungsort von Pfarrer Maximilian Hetzel in Weiterode. Damals wurde schon eine Einladung zu einem Gegenbesuch nach Norden ausgesprochen.

Nach pünktlichem Start um acht Uhr in Weiterode, traf man wie geplant um 15 Uhr am Gästehaus der Evangelischen Kirchen von Norden "To Huus"  ein. Hier warteten der Kirchenchor Norden zu einem Begrüßungsständchen. Nach der Zimmerverteilung im Gästehaus To Huus und dem Frischmachen wurden die Weiteröder im Speisesaal des Gästehauses zum Abendessen empfangen. Den Abend verbrachte man mit gemütlichen Beisammensein mit den Nordenern im Kaminzimmer des Gästehauses.

Für den Freitag stand der Besuch der Insel Norderney an. Nach dem Frühstück ging es mit dem Bus nach Norddeich-Moole einem Stadtteil von Norden zur Fähre nach Norderney. Nach der 50 minütigen Überfahrt wartete bereits "Bömmels-Bimmelbahn" zu einer zwei stündigen Inselrundfahrt auf den Kirchenchor Weiterode. Danach standen nochmals drei Stunden zur freien Verfügung, hier wurde der Kurort Norderney mit sein wunderbaren Sandstrand besichtigt. Nach der Rückfahrt mit Fähre und Bus und dem Abendessen im Gästehaus To Huus war wieder gemütliches Zusammensein im Kaminzimmer.

Am Samstag wartete ein Umfangreiches Programm auf die Weiteröder. Nach dem Frühstück fuhr der Bus die Weiteröder zum Marktplatz von Norden. Dieser Marktplatz soll mit über acht Hektar der größte in Deutschland sein. Hier warteten bereits drei Stadtführer auf die Gäste aus Weiterode.

Nach der Stadtführung wurde die Ludgerikirche von Norden mit sachkundiger Führung besichtigt. In der Ludgerikirche ist die berühmte Art-Schnitger-Orgel welche die vierschiffige Kirche optimal akustisch versorgt. In der Kirche findet jeden Samstag zur Marktzeit ein Orgelkonzert auf der Art-Schnitger-Orgel statt. Heute konnten die Weiteröder ein Orgelkonzert mit Werken von Franz Tunder, Jan Pieterszoon Sweelinck und Matthias Weckmann und einer Orgelimprovitsation der Bremer Kirchenmusikerin Anneke Brose hören.

Danach ging es mit dem Bus nach Pilsum. Hier wurde der kleine Ort mit seiner großen Zufluchtskirche besichtigt. Die Zufluchtskirche bot in früheren Zeiten, als die Küste noch nicht durch Deiche gesichert war, Schutz vor Sturmfluten. In der alten Brauerei von Pilsum wurde das Mittagessen eingenommen. Nach der Heimfahrt wartete im Gemeindehaus der Andreasgemeinde eine echt friesische Teetafel auf die Weiteröder. Um 18 Uhr fand ein besinnliches Abendkonzert mit dem Kirchenchor der Andreasgemeinde, dem Kirchenchor Weiterode und der Flötengruppe von Weiterode unter Leitung von Frau Karin König statt. Besonderen Applaus konnte die erst sechsjährige Jasmyn Schäfer von der Weiteröder-Flötengruppe verbuchen. Nach dem Abendkonzert waren alle zu einem bunten Abend  im Gemeindehaus der Andreasgemeinde zusammen.

Am Sonntag trafen sich die drei Chöre wieder zur Gestaltung des musikalischen Gottesdienstes unter Leitung von Pfarrer Michael Stunke. Nach dem Mittagessen im Gemeindehaus wurden die Weiteröder Gäste von der Nordener-Andreasgemeinde verabschiedet und die Heimreise nach Weiterode angetreten wo man gegen 20 Uhr eintraf.

Organisation und Leitung der schönen Fahrt lag in den Händen von Alexandra Hetzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.