Kirchheim: Erst brannte ein Stoppelfeld, dann ein Auto

+
Ein in er Industriestraße geparktes Auto stand in Flammen. Die Feuerwehr Kirchheim rückte aus und löschte das Feuer.

Die Kirchheimer Feuerwehr hatte am Sonntag alle Hände voll zu tun. Zunächst wurde sie zum Brand eines Stoppelfeldes gerufen. Nur zwei Stunden später stand ein in der Industriestraße geparktes Auto in Flammen.

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Kirchheim gegen 19 Uhr auf die A 7 zu einem Flächenbrand alarmiert. Zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld West und dem Parkplatz Fuchsrain brannte ein Stoppelfeld.

Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Kirchheim stellte der Einsatzleiter fest, dass der Brandort von der Autobahn aus nicht zu erreichen war. Die Einsatzkräfte verließen am Fuchsrain die A7 und fuhren über die Landstraße nach Mühlbach um zu Einsatzstelle vor zu dringen. Die Feuerwehren aus Mühlbach und Neuenstein wurden ebenso von der Leitstelle zur Brandstelle alarmiert. Ein Landwirt war bereits an der Einsatzstelle und umpflügte das Feuer, das anschließend sehr schnell abgelöscht werden konnte.

PKW brannte in Industriestraße

Knappe zwei Stunden später wurde die Feuerwehr Kirchheim gegen 20.50 Uhr wieder zu einem Brandeinsatz alarmiert. Diesmal ging es in die Industriestraße in Kirchheim. Auf dem Gelände einer Tankstelle geriet ein PKW in Brand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte man eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum fest.

Die Feuerwehrleute löschten den Brand ab und kontrollierten den PKW mit der Wärmebildkamera. Die Ursache für den Brand im Motorraum des PKWs war vermutlich ein technischer Defekt. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Bilder vom Festzug

Der Höhepunkt am Lollsmontag.
Mehr Bilder vom Festzug

Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Am heutigen Montag wurde das Lullusfeuer entzündet.
Bildergalerie: Lullusfeuer und Festumzug

Lullusfest: Polizei setzt Katwarn ein

Das Warn- und Informationssystem Katwarn soll für mehr Sicherheit auf dem Lullusfest sorgen.
Lullusfest: Polizei setzt Katwarn ein

Ehrlicher Finder und Kirmesschlägerei in Rotenburg

Ein Alheimer fand in der Kasseler Straße mehrere Geldscheine und Ausweisdokumente und Kreditkarten auf der Straße liegen. Im Rotenburger Festzelt kam es zu einer …
Ehrlicher Finder und Kirmesschlägerei in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.