Kirchheim: Feuerwehreinsatz wegen defekten Pelletofen

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchheim hat heute einiges zu tun: Nach dem schweren Unfall auf der A7 fuhren sie gleich zum nächsten Einsatz.

Kirchheim. Sie waren noch auf der Rückfahrt vom schweren Verkehrsunfall auf der A7, da wurden die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Kirchheim schon zum nächsten Einsatz, diesmal in Kirchheim, gerufen.

Ein defekter Pelletofen in einem Einfamilienhaus sorgte für eine starke Verqualmung im gesamten Haus. Diese Feststellung machte ein Angriffstrupp der Feuerwehr unter Atemschutz, der bis zum Ofen in dem völlig verqualmten Gebäude vordringen konnte.

Schnell war der Schaden behoben. Nachdem am Ofen die Pelletzufuhr abgeschaltet war, musste das Gebäude noch mit einem Druckluftbelüfter wieder rauchfrei gemacht werden. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Orkan Friederike sorgte auch in Bebra dafür, dass die Mitarbeiter jede Menge zu tun hatten
Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Rotenburger Neujahrsempfang mit voll besetztem Bürgersaal: Bürgermeister Christian Grunwald hatte spannende Gäste zum Plaudern eingeladen.
Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Asche im Mülleimer war der Grund für einen Brand in Kirchheim, bei dem die Feuerwehr Schlimmeres verhindern konnte.
Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Ein Autofahrer war mehrere Stunden auf der L3159 zwischen umgestürzten Bäumen gefangen.
Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.