A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Unfall auf der A4.
1 von 6
Unfall auf der A4.
Unfall auf der A4.
2 von 6
Unfall auf der A4.
Unfall auf der A4.
3 von 6
Unfall auf der A4.
Unfall auf der A4.
4 von 6
Unfall auf der A4.
Unfall auf der A4.
5 von 6
Unfall auf der A4.
Unfall auf der A4.
6 von 6
Unfall auf der A4.

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.

Kirchheim/Bad Hersfeld - Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr aus Kirchheim gegen 4.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld gerufen. Der Fahrer eines VW Golf GTI verlor vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Holztransporter und überschlug sich mehrfach.

Wie der Fahrer des Holztransporters an der Unfallstelle mitteilte, ist der Golf, während er sich überschlug, am Holztransporter vorbeigeflogen und kam quer vor dem LKW zum Stehen. Der Fahrer des Holztransporters betreute bis zum Eintreffen der Rettungskräfte den verletzten und unter Schock stehenden Fahrer des Golfs, der mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren wurde.

Die Feuerwehr aus Kirchheim musste an der Unfallstelle ein großes Feld von Trümmerteilen zusammenfegen, sicherte die Unfallstelle und klemmte die Batterie im Golf ab. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei von drei Fahrstreifen der A4 in Richtung Osten gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens wird von der Autobahnpolizei auf rund 18.000 Euro geschätzt. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen Behinderungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.