Kirchheimer Schützen ehren langjähriges Mitglied

+
Kirchheim Schützen, Ehrung, Fritz Fäbel

Kirchheim. Für seine 60 jährige Mitgliedschaft erhielt Fritz Fälber die Goldene Ehrennadel

Kirchheim. Noch nicht 17 Jahre alt war er, als er in den Kreis der Kirchheimer Schützen aufgenommen wurde. Heute ist er einer ihrer "alten Hasen" und Urgestein ihres Bundes: Fritz Fälber erhielt am 18. Januar in Würdigung seiner nun 60 jährigen Mitgliedschaft und Unterstützung des Schützenwesens die Goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes aus der Hand von Heike Nuhn, 1. Vorsitzende des Schützenvereins 1919 Kirchheim e.V.

Der am 11.03.1937 geborene Jubilar trat zum 01.01.1954 dem Schützenverein bei, und erhielt die Mitgliedsnummer acht. Heute ist er der nach Lebensjahren fünftälteste und nach Mitgliedsjahren drittälteste Schützenbruder des Vereins. Länger als er dabei sind nur noch Hans-Wilhelm Nuhn und Adam Ruppel.

Die Vereinsehrennadel in Silber für 25 Jahre erhielten am selben Abend die Schützenbrüder Jürgen Dickkaut, Andreas Gnauert, Thorsten Klippert und Daniel Gnauert. Die Vereinsnadel in Bronze erhielt für 15 Jahre Mitgliedschaft Peter Wenzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Ein älterer VW-Kleintransporter mit Anhänger, der mit einem PKW beladen war, wurde von der Autobahnpolizei aus dem verkehr gezogen.
Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

"Back to Music" II in Bebra

Oldschool Techno Party am 29. Februar im Hyppo
"Back to Music" II in Bebra

Rosenmontagsumzug in Vacha

Vacha feierte Karneval
Rosenmontagsumzug in Vacha

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.