Klares Votum für die Festspiele

+

Magistrat stimmt Budget-Erhöhung zu

Bad Hersfeld. Der Magistrat der Kreisstadt hat in seiner Sitzung gestern Abend den städtischen Gremien mit großer Mehrheit empfohlen, die Bad Hersfelder Festspiele zusätzlich mit 300.000 Euro  auszustatten.

"Das ist ein guter Tag für die Festspiele und die Stadt Bad Hersfeld. Ich freue mich, dass der Magistrat ein deutliches Zeichen für die Zukunft der Bad Hersfelder Festspiele gesetzt hat", erklärt Bürgermeister Thomas Fehling. Denn es gehe in dem Konzept um die langfristige Sicherung der Qualität der Festspiele. "Da sie eine so große Bedeutung für die Stadt haben, ist dies auch eine wichtiger Schritt in die Zukunft von Bad Hersfeld", so der Bürgermeister.

Der kaufmännische Geschäftsführer Stefan Pruschwitz  ist froh darüber, dass es gelungen ist, die Kräfte für die Festspiele zu bündeln.  "Das klare Votum des Magistrates ist eine wichtige Botschaft über die Grenzen von Bad Hersfeld hinaus." Der Beschluss sei auch ein klares  Signal an weitere Sponsoren. "Denn die Bereitschaft, sich in die Festspiele einzubringen, ist einfach größer, wenn man weiß, dass der Magistrat nach wie vor engagiert zu den Festspielen steht."

In den nächsten Tagen werden noch der Haupt- und Finanzausschuss (16. April) sowie die Stadtverordnetenversammlung (23. April) über den erhöhten Finanzbedarf der Festspiele entscheiden. 300.000 Euro sollen im städtischen Haushalt für das Jahr 2015 zusätzlich bereitgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona: Lockerungen im Landkreis

Öffentliche Einrichtungen öffnen ab 8. Juni wieder
Corona: Lockerungen im Landkreis

Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

Ohne Führerschein im Autokino in der städtischen Kita „Pusteblume“ Breitenbach
Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

Innovative App: Schüler aus Bebra sind beim Wettbewerb „Jugend gründet“ erfolgreich.
"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Feuerwehr befreite verletzte Fahrerin mit schwerem Gerät
K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.