Zum Klartext: Guter Königsmord?

Was Sie als Klartext bezeichnen, empfinde ich als Hohn. Sie sagen, dass ein frei gewhlter Abgeordneter seiner Partei unbedingten Gehorsam schuld

Was Sie als Klartext bezeichnen, empfinde ich als Hohn. Sie sagen, dass ein frei gewhlter Abgeordneter seiner Partei unbedingten Gehorsam schuldet, unabhngig davon, ob er dies mit seinem Gewissen vereinbaren kann, oder auch nicht. Mit dieser Einstellung stellen Sie sich auerhalb der demokratischen Grundregeln.

Unsere Verfassung besagt, dass der Abgeordnete seinem Gewissen und nicht der Partei verpflichtet ist. Setzen Sie diesen Grundsatz auer Kraft, und das tun Sie ja, bewegen Sie sich in einer Diktatur, in einer Parteiendiktatur. Es sprechen aber auch noch andere Argumente fr die von Ihnen als Dolchsto bezeichnete Weigerung der Abgeordneten Metzger. Sie haben und das leider nicht nur Sie ganz vergessen, dass es sich bei den Linken um die Nachfolgepartei der SED handelt.

Einer Partei, die schon einen Staat zu Grunde gerichtet hat und die die Menschen Ihrer Freiheitsrechte beraubt hat. Diese Linken treten heute mit einem Programm auf, das unfinanzierbar ist. Soll die BRD einen gleichen Weg wie die DDR gehen? Oder wo wollen Sie 160 Milliarden ohne weitere Staatsschulden hernehmen? Gleiches gilt brigens auch fr Frau Ypsilanti. Auch sie hat einen Wahlkampf der Versprechungen gefhrt, ohne sich der wirtschaftlichen Auswirkungen bewusst zu sein. Das ist unehrlich!

Vertrauen in eine verlssliche Politik, halten von Versprechungen, fairer Umgang mit Menschen, die anderer Meinung sind, sind aber die Grundpfeiler unseres Gemeinwesens. Frau Metzger hat diese Tugenden, die Sie scheinbar nicht haben. Insofern ist Ihr Artikel eines ernsthaften Journalisten unwrdig.

Karl Ruschkaper E-Mail

Anm. d. Red.: Autor Gerald Schmidtkunz hat im Klartext nicht geschrieben, dass ein frei gewhlter Abgeordneter seiner Partei unbedingten Gehorsam schuldet. Auch hat er den Grundsatz der Gewissensfreiheit nicht, wie Leser Ruschka behauptet, auer Kraft gesetzt, oder die Weigerung der Abgeordneten Metzger als Dolchsto bezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.