Zum Klartext: 'Jerusalem Syndrom'

Kurz eine Reaktion auf Ihren neusten KLARTEXT:1. Ein Kirchenhardliner ist mir allemal lieber als eine Wetterfahne, die je nach Wehen des Zeitgeistes i

Kurz eine Reaktion auf Ihren neusten KLARTEXT:1. Ein Kirchenhardliner ist mir allemal lieber als eine Wetterfahne, die je nach Wehen des Zeitgeistes in eine andere Richtung flattert. Ich, als Protestant, bin kein Freund des Papstamtes, aber Ratzinger ntigt mir Respekt ab, denn er ist wie Dyba es war: ein Mann mit klaren Prinzipien, die er auch nicht scheut offen auszusprechen. Leider haben wir im protestantischen Lager kaum solche Bischfe.

2. Was heit hier hoffnungslos veraltete Dogmen?? Was die Bibel vorgeben hat, das gilt. Oder meinen Sie, die Kirche msste alle paar Jahren die alten Dogmen durch neue, zeitgemere ersetzen?? Und wenn ja, wer bestimmt denn, was zeitgem ist? Etwa die allgemeine Meinung des Volkes?

3. Ich sehe beim besten Willen nicht, was das Gebet fr die Juden mit der weltweiten kumene zu tun hat! Wissen Sie nicht, dass es bei der kumene um eine Einheitsbewegung der kirchlichen Denominationen geht? Das hat berhaupt nichts mit anderen Religionen zu tun. Mit anderen Religionen knnen wohl Dialoge gefhrt werden, was allemal besser ist, als sich gegenseitig die Schdel einzuschlagen aber mit kumene hat das nichts zu tun! Der Papst hat hchstens mit seinem Gebet das katholisch-jdische Verhltnis belastet und man kann sich fragen, ob es klug war, in einem ffentlichen Gebet um Erleuchtung der Juden zu bitten. Da kann man sicher auch unterschiedlicher Meinung sein.

4. Sie sprechen sich aus gegen ein Gebet zur Erleuchtung und Rettung der Juden! Meine Fragen lauten hier: Was ist denn das Evangelium? Und fr wen, denken Sie, ist das Evangelium gedacht? Fr alle Menschen oder sind Juden davon ausgenommen? Ist es nicht konsequent, wenn der Papst als Hirte der Menschen fr ihre Rettung betet? Oder sollte er nur fr gewisse Leute beten? Brauchen nicht auch Juden, Muslime, Hindus und Buddhisten Rettung oder meinen Sie jeder soll doch nach seiner Fasson selig werden. Wenn das Ihre Meinung ist, erbrigt sich aller weiterer Gedankenaustausch.

5. Was das Jerusalem Syndrom' betrifft, dazu kann ich nichts sagen. Davon habe ich noch nie gehrt. Ich wei nur, in jeder Religion gibt es Spinner und das wird auch immer so bleiben. - Aber in einem Punkt bin ich definitiv einer Meinung mit Ihnen: Die Wiedereinfhrung der lateinischen Messe war sicher kein Schritt in die richtige Richtung!

Rdiger Bernstein

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.