Für die kleine Cristina

AG Schler-Info-Raum (SIR) der MSO engagiert sich fr ihr Patenkind aus MoldawienVon RICK FRHNERTBad Hersfeld. Die kleine Cristina Bal

AG Schler-Info-Raum (SIR) der MSO engagiert sich fr ihr Patenkind aus Moldawien

Von RICK FRHNERT

Bad Hersfeld. Die kleine Cristina Baltag lebt in einem Schulinternat in der moldawischen Hauptstadt Chisinau. Ihr Vater hat nur ein sehr geringes Einkommen, ihre Mutter findet keine Arbeit. Gengend Lebensmittel, medizinische Versorgung und Kleidung sind keine Selbstverstndlichkeit fr die Familie. Die jungen Erwachsenen der AG Schler-Info-Raum (SIR) der Modellschule Obersberg haben im letzten Jahr die Patenschaft fr die kleine Cristina bernommen.

Um die Patenschaft zu finanzieren, veranstalten wir Aktionen wie den Verkauf von selbstgebackene Pltzchen, Kuchen oder Tee, sagt Nina Schippmann, eine der Schlerinnen. Doch das war noch lngst nicht alles, was sich die Schler haben einfallen lassen. Wir haben zum Beispiel eine Zeitung entworfen, in der wir uns mit den politischen, wirtschaftliche und kulturellen Geschehnissen in Moldawien beschftigt haben.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage der MSO HIER .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Anhängerplane gestohlen

Auf der Plane ist ein Hundekopf abgebildet
Bebra: Anhängerplane gestohlen

Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

A 4 Richtung Erfurt war anderthalb Stunden gesperrt
Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Bildergalerie: Rotenburger Weihnachtsmarkt begeistert mit schwebenden Sternenhimmel und weiteren Highlights.
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.