Kleinstransporter: Achsbruch auf der Autobahn

+
Feuerwehr und Rettungsdienst an der Unfallstelle. Foto: TVnews Hessen

Der Fahrer eines Kleintransporters wurde auf der A7 schwer verletzt, als an seinem Gefährt die Achse brach und er die Kontrolle verlor.

Bad Hersfeld/Kirchheim. Zu einem schweren Unfall kam es am frühen Mittwochabend gegen 17.40 Uhr auf der A7 zwischen Hersfeld West und dem Kirchheimer Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Der Fahrer (54) eines Werkstattwagens, einem Renault Transporter, verlor vermutlich nach einem Bruch der Vorderachse die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte die Bankette am rechten Fahrbahnrand der dreispurigen Autobahn und überschlug sich mehrfach. Im weiteren Verlauf kam der Renault auf dem rechten Fahrstreifen auf den Rädern quer zur Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren werden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die rechte Fahrspur  gesperrt werden. Der Verkehr staute sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens schnell bis nach Hersfeld-West zurück. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Foto: TVnews Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Drei Täter raubten ihm Smartphone und Bargeld
19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.