Streit an Gleis 1: 48-Jähriger mit Gliederkette verletzt

Nach einem verbalen Streit im Zug schlug ein 35-jähriger auf einen 48-Jährigen mit einer Gliederkette ein.

Rotenburg.  Am Samstag, gegen 13.55 Uhr, kam es auf Gleis 1 des Rotenburgers Bahnhof zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nach verbalem Streit im Cantus auf der Fahrt von Heinebach nach Rotenburg stiegen beide Personen in Rotenburg aus. Auf dem Bahnsteig schlug dann der derzeit noch namentlich unbekannte Täter mit einer circa 60 cm langen Gliederkette auf den Geschädigten, einen 48-jährigen Alheimer, ein und verletzte ihn leicht. Der Täter wurde dann von Passanten zurückgehalten, so dass es zu keinen weiteren Schlägen kam. Der Täter fuhr mit einem Fahrrad in Richtung Innenstadt weg. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 35 Jahre alt, männlich, deutscher, circa 185 cm groß, kurze schwarze Haare. Zur Bekleidung ist nur bekannt, dass sie schwarz war. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder den Täter kennen werden gebeten sich bei der Polizeistation Rotenburg auch unter der Telefonnummer 06623/9370 zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Robert Joseph Bartl erhält den Zuschauerpreis

Robert Joseph Bartl erhält den Zuschauerpreis

Raser verursacht schweren Unfall in Neuenstein: Drei Schwerverletzte

Bei einem schweren Verkehrsunfall heute Abend in Neuenstein viel einem Unfallzeugen der rasende Pkw schon zuvor auf.
Raser verursacht schweren Unfall in Neuenstein: Drei Schwerverletzte

Tolle Bilanz der Festspiele 2017

Über 100.000 Besucher und ausgebuchte Stücke:  Wedel und Fehling zufrieden mit Saison 2017
Tolle Bilanz der Festspiele 2017

Sattelzug in Flammen auf der A5

Ein Sattelzug aus Weißrussland brannte auf der A5 Fahrtrichtung Frankfurt und erzeugte einen Stau. Verletzt wurde niemand.
Sattelzug in Flammen auf der A5

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.