16-jähriger verletzt Kirmesburschen mit Kopfnuss

Auf der Rohrbacher Kirmes randalierte ein 16-jähriger und wurde festgenommen.

Rohrbach. Die Polizei in Bad Hersfeld ermittelt gegen einen 16-jährigen aus Bad Hersfeld wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte. Er soll am Samstag um kurz vor 2 Uhr zunächst im Festzelt anlässlich der Kirmes in Rohrbach randaliert haben. Nachdem er von der Security aus dem Zelt geführt wurde, soll er mit einem Vorstandsmitglied der veranstaltenden Kirmesburschen Streit angefangen haben. Dabei hatte der 16-Jährige den Kirmesburschen mit einer Kopfnuss attackiert und verletzt. Im Anschluss leistete er bei seiner Festnahme gegenüber den Polizeibeamten erheblichen Widerstand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Im Anschluss wurde der Junge von seinem Vater bei der Polizei abgeholt. Leider ist der 16-jährige bei der Polizei kein Unbekannter. Er ist bereits mehrfach wegen Körperverletzungsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

An alle Feuerwehren: Danke, für alles!

Redakteur Rick Fröhnert mit einem Kommentar zu Arbeit der Feuerwehren im Kreis
An alle Feuerwehren: Danke, für alles!

40.000 Euro gerettet: Bankangestellter verhindert Betrug an 82-Jähriger

Der Verlust einer fünfstelligen Geldsumme konnte gerade noch rechtzeitig verhindert werden.
40.000 Euro gerettet: Bankangestellter verhindert Betrug an 82-Jähriger

Rauschgiftermittler durchsuchten zwei Wohnungen in Bad Hersfeld

Zwei Tatverdächtige wurden wegen Drogenbesitzes festgenommen
Rauschgiftermittler durchsuchten zwei Wohnungen in Bad Hersfeld

2. Haune-Rock in Odensachsen: Rockfans und Organisatoren total begeistert

Mit "Torfrock", "Massendefekt", "Blackout Problems" und anderen erstklassigen Bands kamen die Rockfans beim Haune-Rock wieder voll auf ihre kosten.
2. Haune-Rock in Odensachsen: Rockfans und Organisatoren total begeistert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.