Kommentar: Bedenklich unterhaltsamer Start der 69. Bad Hersfelder Festspiele

+
Journalist Deniz Yücel hielt die Festrede bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen.

Beim Festakt der 69. Bad Hersfelder Festspiele sprachen neben Intendant Joern Hinkel und Ministerpräsident Volker Bouffier auch Journalist Deniz Yücel. Vor allem Yücels Schicksal könnte dem von Josef K. in dem Premierenstück "Der Prozess" kaum ähnlicher sein.

Bad Hersfeld. Große Vorfreude begleitete die Eröffnung der 69. Bad Hersfelder Festspiele mit vielen Besuchern, die über den roten Teppich spazierten. Es wurden bekannte Gesichter getroffen und interessante Gespräche geführt. Doch erinnerte Intendant Joern Hinkel gleich zu Beginn an denjenigen, der vor einem Jahr die Festrede hielt: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. Zur Schweigeminute erhoben sich alle Zuschauer in der Stiftsruine. In seiner Rede sprach Hinkel die Informationsflut der heutigen Zeit an: „Aus einer Erfindung wird eine Tatsache, aus einer Meinung eine Berichterstattung“.

Festakt und Feier zum Festspiel-Start

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Und jeder müsse sich in diesem Dschungel selbst zurechtfinden. Bei immer mehr Gerüchten, die nach dem Motto „das habe ich gehört...“ verbreitet werden, kann ich Hinkel dabei nur beipflichten. Neuigkeiten zu hinterfragen, bevor man sie weitergibt, ist vielleicht wichtiger denn je. Vor allem die Rede von Journalist Deniz Yücel bewegte die Gemüter in der Stiftsruine. Denn zwischen seiner etwa einjährigen Inhaftierung in der Türkei und dem Schicksal von Josef K. in Kafkas „Der Prozess“ gibt es einige Parallelen.

So gab er „unter Knackis“ Josef K. sieben Ratschläge mit auf den Weg. Dabei weist er unter anderem darauf hin, dass jeder für seine Taten verantwortlich ist und nicht nur Regierungsoberhäupter alleine die Schuldigen sind, auch wenn diese am meisten im Mittelpunkt stehen. Gleichzeitig bleibe er trotz seiner Erfahrungen seinem Gerechtigkeitssinn treu und vertritt fest die Ansicht „kein Mensch verdient Folter, egal was er getan hat“.

Stars und Sternchen zum Auftakt der 69. Bad Hersfelder Festspiele

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Was am Ende in seiner Anklageschrift gestanden hätte, interessiere ihn dabei gar nicht mehr, denn: „ich bin mit meiner Arbeit aufgefallen und das ist etwas, wofür ich mich nicht schämen muss.“ Ebenfalls eine Aussage, die ich nur unterstützen kann. Doch eine Entscheidung nehme er dem Josef K. aus Kafkas Buch übel: „Das Urteil zu akzeptieren ist der größte Fehler, den man machen kann.“ Damit verschaffe man dem Regime erst Legitimität.

Ministerpräsident Volker Bouffier hatte im Anschluss das Wort, freute sich über Yücels Freilassung, aber erinnerte an all diejenigen, die sich noch in Haft befinden. Auch zu Lübcke äußerte er sich: „Freiheit ist verantwortete Freiheit und kein Freibrief andere zu bedrohen oder gar deren Tod einzufordern.“ Trotz aller Vorfreude gab es also auch bedenkliche Momente, aber das ist auch richtig.

"Der Prozess" feierte Premiere

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Bei „Hexenjagd“ und anderen Stücken der vergangenen Festspieljahre war es nicht anders und es soll gar nicht anders sein. Denn wenn Theater nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt und für Diskussionsstoff sorgt, dann haben Intendant Joern Hinkel und alle seine Kollegen ihre Arbeit mit Bravour gemeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landesübergreifender Kontrolltag in Hessen

Polizei, Zoll und Feldjäger der Bundeswehr kontrollierten
Landesübergreifender Kontrolltag in Hessen

Schwerer Unfall: Audifahrer überholt Lkw und prallte in BMW

Frontalcrash auf der Bundesstraße 62 Bad Hersfeld in Höhe der Fuldabrücke am Hessenstadion.
Schwerer Unfall: Audifahrer überholt Lkw und prallte in BMW

Ich gehe mit meiner Laterne - Lampionumzug in Bad Hersfeld

Lullusfest 2019: Mit Laternen durch die Innenstadt.
Ich gehe mit meiner Laterne - Lampionumzug in Bad Hersfeld

Feuerwehr zu brennendem PKW gerufen

Fahrzeugbrand auf A7 zum Glück nur ein technischer Defekt
Feuerwehr zu brennendem PKW gerufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.