„Konrad Zuse. Ein Lebensbild“

Haunetaler Zukunftsprojekt Zuse-Valley in Berlin auf einer Veranstaltung zum 100 Geburtstag von Konrad ZuseBerlin/Haunetal. Auf Einladun

Haunetaler Zukunftsprojekt Zuse-Valley in Berlin auf einer Veranstaltung zum 100 Geburtstag von Konrad Zuse

Berlin/Haunetal. Auf Einladung der Stiftung Werner-von-Siemens-Ring stellten Jrgen Klhn (Mehrgenerationenhaus Haunetal) und der Architekt Prof. Wolfgang Rettberg am 25.Oktober im Martin-Gropius-Bau in Berlin das Haunetaler Zukunftsprojekt Zuse-Valley auf einer Veranstaltung zum 100 Geburtstag von Konrad Zuse vor.

Konrad Zuse wurde 1964 fr die Erfindung des ersten voll funktionsfhigen, programmgesteuerten Rechners der Welt, der Z3, mit dem Werner -von Siemens-Ring ausgezeichnet.

Die Stiftung wrdigte den 100 Geburtstag mit einer Veranstaltung unter dem Titel Schlaglichter: Aus dem Leben und Werk von Konrad Zuse. Neben Filmausschnitten ber das Leben Konrad Zuses las der Autor F.C.Delius aus seinem Buch: Die Frau, fr die ich den Computer erfand, Prof. Horst Zuse sprach ber seinen Vater: Konrad Zuse. Ein Lebensbild und die Feen in Absinth prsentierten Kurzausschnitte ihrer musikalischen Zuse-Revue, einer Produktion des Mehrgenerationenhauses Haunetal.

Auf dem anschlieenden Empfang in der Ausstellung WeltWissen. 300 Jahre Wissenschaften in Berlin zeigten sich die Teilnehmer derVeranstaltung hoch interessiert an dem Zukunftsprojekt Zuse-Valley, das einerseits eine Hommage an Konrad Zuse ist, andererseits eine wirtschaftliche Chance fr den lndlichen Raum Haunetal erffnet und dies besonders vor dem Hintergrund des demografischen Wandels.

Die in Berlin geknpften Kontakte, insbesondere zur Siemens-Stiftung, sollen helfen, dieses Projekt vor Ort weiter zu entwickeln betonten die Projektentwickler Jrgen Klhn und Prof. Wolfgang Rettberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Frau von Lkw überrollt
Hersfeld-Rotenburg

Frau von Lkw überrollt

Tödlicher Unfall in der Dippelstraße
Frau von Lkw überrollt
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Festspiel-Strandkorb: Mathias Schlung, der Mann für alle Fälle
Hersfeld-Rotenburg

Festspiel-Strandkorb: Mathias Schlung, der Mann für alle Fälle

Schauspieler, Sänger und Entertainer Mathias Schlung (Der Prozess, Emil und die Detektive) Im Strandkorb-Geplauder.
Festspiel-Strandkorb: Mathias Schlung, der Mann für alle Fälle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.