Kraxln und tanzn

Von ROLF ROTHKathus/Schnau. Voller neuer Eindrcke kehrten die Wanderer des SV Kathus mit ihrem Wanderwart Peter Bernst aus Schnau am

Von ROLF ROTH

Kathus/Schnau. Voller neuer Eindrcke kehrten die Wanderer des SV Kathus mit ihrem Wanderwart Peter Bernst aus Schnau am Knigssee zurck.

Nach einer Fahrt mit dem Schiff ging es am ersten Tag von St. Bartholom zur Eiskapelle am Fue des Watzmanns.

Am zweiten Tag erreichten die Wilddiebe, wie die Kathuser scherzhaft genannt werden, den Busparkplatz am Kehlsteinhaus, von dort aus fhrt ein mit Naturstein ausgeschlagener Tunnel 124 Meter weit durch das Felsmassiv zu einem prunkvollen, messingverkleideten Aufzug. In nur 41 Sekunden fuhren die Kathuser mit dem Aufzug weitere 124 Meter in das Innere des Kehlsteinhauses. Am Kehlsteinkopf beeindruckte die herrliche Bergwelt des Berchtesgadener Landes.

Am nchsten Tag starteten die Extremwanderer am Knigsee und kraxelten ber eine Steige zur Mittelstation der Jennerbahn. Die zweite Gruppe fuhr mit der Kabinenbahn zum Jenner: Eine unvergleichliche Kulisse bei herrlichem Wetter, Gipfel an Gipfel, soweit das Auge reicht. Von der Bergstation wanderten die Kathuser auf einem Plateau, das sich doch mehr als Berg- und Tal- Strecke entpuppte, zum Stahl- und zum Schneibsteinhaus.

Nach einem ruhigeren vierten Tag ging es am Abend richtig rund. Die Egerlnder Musikanten aus Melsungen und das Oxn-AugN-Trio aus Schnau heizten die Stimmung an, die strapazierten Wanderwaden wurden beim Tanzen gelockert. Zum Abschluss wurden das Salzbergwerk Berchtesgaden, eine Schnapsbrennerei und das Museumsdorf Grogmain besucht.

Bei der Rckreise war man sich einig: Es war eine tolle und erlebnisreiche Wanderwoche!

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Sinneswagen für das AWO-Altenzentrum

Familie Kreis und Freunde spenden einen Snoezelenwagen - Hilfe in der Betreuung DemenzkrankerBebra. Als Johanna Kreis im AWO-Altenzentrum Brigitte-Men
Sinneswagen für das AWO-Altenzentrum

Die „Ronshisser Leimendämmler“ in New York .....

Ronshausen. Die "Ronshisser Leimendämmler" in New York... waren sie zwar nicht, aber in dem Musical, "Ich war noch niemals in New Yor
Die „Ronshisser Leimendämmler“ in New York .....

Bundespolizei übte am Bahnhof Bebra „Gefährliche Ereignisse“

Bebra. Platzwunde am Kopf, offene Beinfraktur, Schlägerei auf dem Bahnsteig, Sturz oder Unfall im Bahnhof Bebra? Die Bundespolizei ermittelt. Geleite
Bundespolizei übte am Bahnhof Bebra „Gefährliche Ereignisse“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.