Kreisdienstmedaille verliehen

Von DoreenPfrtner Niederaula. Die Medaille wird fr mindestens 20 Jahre kommunalpolitsche Ttigkeiten auf Kreisebene

Von DoreenPfrtner

Niederaula. Die Medaille wird fr mindestens 20 Jahre kommunalpolitsche Ttigkeiten auf Kreisebene oder fr Ehrenbeamte auf Zeit verliehen. Der 58-jhrige stellvertretende Kreisbrandinspektor und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Hermann Funk bekam die Medaille vom Kreitagsvorsitzenden Horst Hannich verliehen. Funks Frau Elke erhielt von Landrat Schmidt als kleines Dankeschn fr die Untersttzung ihres Mannes einen Blumenstrau.

Schmidt machte in seiner Rede whrend der Versammlung darauf aufmerksam, dass Ehrenmter wie die der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch die des DRK oder des THW, unverzichtbar und lebensnotwendig seien. Der Sturm Kyrill habe jngst gezeigt, dass die Hilfsbereitschaft dieser Ehrenamtlichen von Nten sei. Herzlichen Dank dafr und ich wnsche Ihnen, dass Sie alle immer gesund und ohne krperliche Beeintrchtigungen von den Einstzen zu Ihren Familien zurckkehren, wrdigte der Landrat die Helfer in seiner Rede. Gleichzeitig machte er darauf aufmerksam, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Zentraler Leitstelle wichtig sei. Die Schadensereignisse der Sturmnacht haben hoffentlich denjenigen die Augen geffnet, die ernsthaft an eine Schlieung von Zentralen Leitstellen denken, sagte er am Rednerpult. Wir brauchen kein Call-Center mit angelernten Hilfskrften irgendwo auf der Insel Hiddensee, das fr gesamt Nordhessen zustndig ist und nicht mal wei, wo genau das liegt. Das aber schn billig ist. Darauf knnen wir verzichten auf eine Zentrale Leitstelle in dem Landkreisen kann hingegen nicht verzichtet werden.

Neuer Verwaltungsstab

Landrat Schmidt erklrte zudem, dass ein Verwaltungsstab bestehend aus den Leitern der Fachdienste sowie aus Fachberatern von Bundeswehr, Polizei, Brandschutz, THW und DRK den Katastrophenschutzstab ablsen werde. Wichtiger Bestandteil dieses Verwaltungsstabes sei eine Koordinierungsgruppe, die bei entsprechenden Lagen rund um die Uhr in der Kreisverwaltung prsent sei, whrend der Verwaltungsstab selbst nur zeitweise und bei Bedarf zustande komme. Durch diese Umstellung erfahre die bestehende Technische Einsatzleitung (TEL) zuknftig eine deutliche Aufwertung.

Weingarten berichtet

Kreisbrandinspektor Jrgen Weingarten berichtete, dass im vergangenen Jahr die Anzahl der Feuerwehren im Kreis gleich geblieben sei. Jedoch haben die Jugendfeuerwehren Zuwachs bekommen. So wurden 2006 die Jugendfeuerwehren Niederaula-Kleba und Bad Hersfeld-Kohlhausen neu gegrndet. Darber freue sich Weingarten besonders, denn der Kreis wrde damit gegen den hessenweiten Strom von Wehrenabbau schwimmen. So wuchs beispielsweise die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehren von 1.141 auf 1.144, bei den Erwachsenen aktiven Mitglieder verzeichne sich ein Plus von vier: von 3.552 auf 3.556 Mitgliedern. Ausrcken mussten die Wehren vergangenes Jahr insgesamt 1.244 Mal. Das waren 330 Brandeinstze, 591 Hilfeleistungen verschiedener Art, 140 Brandsicherheitsdienste und 32 Brandschutzerziehungen sowie 151 Fehlalarme. Insgesamt sei dies ein Plus von 16,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Musikalische Tierwelt: „Peter und der Wolf“ begeisterte viele junge Zuhörer

Als Kinderkonzert war "Peter & der Wolf" mit Gunther Emmerlich und dem Orchester der Bad Hersfelder Festspiele unterhaltsam und lehrreich zugleich.
Musikalische Tierwelt: „Peter und der Wolf“ begeisterte viele junge Zuhörer

Klingendes Feuerwerk: Umjubeltes Sommerkonzert in der Stiftsruine

Ein besonderes Konzerterlebnis bescherten das Orchester der Bad Hersfelder Festspiele mit Willemijn Verkaik, David Arnsperger, Gunther Emmerlich und dem musikalischen …
Klingendes Feuerwerk: Umjubeltes Sommerkonzert in der Stiftsruine

Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Mehrere Straßen wurden überflutet und standen teilweise kniehoch unter Wasser
Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.