Kreisfreizeiteinrichtung Schwaltenweiher vor Verkauf, Kreisjugendhof soll gehalten werden, Meeschendorf auf Fehmarn unklar

Waldhessen. Die Freizeiteinrichtung Schwaltenweiher des Landkreises Hersfeld-Rotenburg soll verkauft werden. Der Kreistag des Landkreises fasste in se

Waldhessen. Die Freizeiteinrichtung Schwaltenweiher des Landkreises Hersfeld-Rotenburg soll verkauft werden. Der Kreistag des Landkreises fasste in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den entsprechenden Beschluss. Interessent für die Immobilie, die am gleichnamigen Stausee im Ostallgäuer Voralpenraum gelegen ist, ist ein privater Investor, der das Objekt am Schwaltenweiher nachnutzen möchte als Einrichtung im gesundheitlichen Bereich. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten Vertraulichkeit.

"Der Interessent hat die Vorstellung, die Immobilie als Einrichtung und Angebot im Gesundheitswesen zu nutzen", sagte Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt. Das erfordert allerdings für die geplanten Umbaumaßnahmen noch Genehmigungen und weitere Vorklärungen. Vor diesem Hintergrund wurde eine Rücktritts-Option bis Mitte September vereinbart. "Nach der Rießerkopfhütte, die bereits seit längerem veräußert ist, besteht nun Hoffnung, dass auch Schwaltenweiher eine zukunftsfähige Nachnutzung bekommt.

Meeschendorf "schwierig"

Wie Dr. Schmidt weiter berichtete wurden für beide Immobilien "Erholungsstätte Meeschendorf" und "Kreisjugendhof Rotenburg" auf Beschluss des Kreisausschusses Gutachten erstellt. Für Meeschendorf lautete das Fazit der Gutachter: "Die Erholungsstätte ist in Teilen stark renovierungsbedürftig und als solche wirtschaftlich kaum betreibbar." "Eine schwierige Situation", sagte Dr. Schmidt; Kreistag, Kreisausschuss und Betriebskommission seien zum Inhalt des Gutachtens unterrichtet, und es müssten in den kommenden Monaten weitere Überlegungen angestellt und mögliche Entscheidungen getroffen werden.

Der Landrat fügte an, dass es die wirtschaftlichen Verhältnisse bei Freizeitanlagen nach Darstellung der Gutachter zunehmend weniger erlaubt hätten, Geld zu investieren. Dies auch und gerade angesichts der touristischen Entwicklungen in Schleswig-Holstein und speziell auf Fehmarn und den damit verbundenen Rückgängen bei den Buchungen.

Kreisjugendhof halten

Anders beim Kreisjugendhof. Dort empfiehlt das Gutachten, einen Vier-Punkte-Plan umzusetzen und so die Attraktivität und die Wirtschaftlichkeit der Anlage zu steigern durch:

– Verbesserung der Vermarktung– Leitevents:Küche der Welt – pädagogisches Konzept unter Einbezug der regionalen Schulen undWirtschaft und Finanzen – pädagogisches Konzept unter Einbezug der regionalen Wirtschaft– Gewinnung neuer regionaler Partner durch Entwicklung von Partnerprogrammen mit der heimischen Wirtschaft– Abschließende kleinere Rest-Investition in Einrichtung, Ausstattung und Vermarktung

"Das werden wir umsetzen", betonte der Landrat abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.