Fachdienst "Arbeit und Soziales" zieht nach Ostern um

Der Bereich „Arbeit und Soziales“ der Kreisverwaltung zieht an den „Höchster Kreisel“. Foto: nh

Die Bereiche "Arbeit und Soziales" der Kreisverwaltung in Bad Hersfeld werden künftig in der Berliner Straße 1 zu finden sein.

Bad Hersfeld. Wer Wohngeld, Hartz IV oder andere Sozialleistungen bezieht, muss sich demnächst eine neue Adresse merken: Die Bereiche Arbeit und Soziales der Kreisverwaltung in Bad Hersfeld werden künftig in der Berliner Straße 1 zu finden sein. Die Mitarbeiter der Fachdienste Hersfeld-Stadt und Hersfeld-Land sind ab 26. April am „Hoechster Kreisel“ in Büros im Gebäude der Firma Perfect Electro zu finden.

Die Umzüge der Mitarbeiter finden in der Woche nach Ostern statt. „In dieser Zeit gibt es wechselseitige Vertretungsregelungen der Kollegen“, erklärt die zuständige Sozialdezernentin Elke Künholz, „damit wir weiter für alle Bürger da sein können.“ Konkret heißt das: Dienstag bis Donnerstag kommender Woche ziehen der Bereich Arbeit und Soziales sowie die Wohngeldstelle des Fachdienstes Hersfeld-Stadt um. Unterlagen und Kopien können in dieser Zeit vom Fachdienst Hersfeld-Land (Nähe Gesundheitsamt) und dem Bürgerservice Büro im Hauptgebäude in der Friedloser Straße 12 entgegengenommen werden. Termine bei Sachbearbeitern erfolgen in der Umzugswoche nur nach vorheriger Vereinbarung. Von Freitag bis Dienstag darauf ziehen dann die Mitarbeiter aus dem Bereich Hersfeld-Land um. Unterlagen werden in dieser Zeit vom Fachdienst Hersfeld-Stadt (dann bereits in der Berliner Straße) und dem Bürgerservice Büro (Hauptgebäude Friedloser Str. 12) entgegengenommen. Spätestens ab dem 26. April sind alle Mitarbeiter wieder uneingeschränkt und wie gewohnt für die Bürger da.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Langholzlaster nach Unfall umgekippt – drei Verletzte

Großer Crash bei Beenhausen: Ein Langholzlaster ist nach dem Verkehrsunfall umgekippt.
Langholzlaster nach Unfall umgekippt – drei Verletzte

Bahnhof Bebra: 250 Liter Diesel aus Lok geklaut

Am vergangenen Wochenende machten sich Dieseldiebe an einer Rangierlok in Bebra zu schaffen.
Bahnhof Bebra: 250 Liter Diesel aus Lok geklaut

Bauhandwerk suchte Nachwuchs auf Ausbildungsmesse in Bebra

Ausbildungsmesse in Bebra: Das Bauhandwerk hat gezeigt, was es jungen Leuten zu bieten hat.
Bauhandwerk suchte Nachwuchs auf Ausbildungsmesse in Bebra

Versuchter Einbruch in Tabakwarengeschäft in Bebra

Der Täter versuchte erfolglos, die Schaufensterscheibe mit einem Stein einzuschlagen.
Versuchter Einbruch in Tabakwarengeschäft in Bebra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.