Eine Kunst für sich: Alena Schögin will im be! begeistern

Bereits seit knapp 13 Jahren übt Alena Schögin mehrmals pro Woche und ist leidenschaftliche Kunstradfahrerin.

Kunstradfahrerin Alena Schögin freut sich auf den Auftritt im Bebraer be!

Bebra.  Am kommenden Samstag findet in der Biberstadt der große Fahrrad-­Aktionstag statt. Für die Be-­sucher wird viel geboten. Ob mit der „Rauschbrille“ über einen Parcours torkeln, auf dem Fahrrad-Simulator eigene Grenzen ausloten oder die neue Radstation bestaunen: Das alles erleben Sie beim großen Fahrrad-Aktionstag am 22. April im „das be!“.

Ein ganz besonderes Highlight sind die Kunstradfahrer des RSV Weiterode und die Einrad-Jugend des RV Ronshausen. Wenn die Mädels und Jungs sich halbstündlich mit ihren Auftritten im be! abwechseln, bleibt den Besuchern garantiert die Spucke weg – versprochen! Heim-­licher „Stargast“ am Aktions-Samstag: Alena Schögin vom RSV Weiterode, bundesweit eine der erfolgreichsten Kunstradfahrerinnen ihrer Klasse.

„Bei uns liegt der Sport schon immer in der Familie“, be-­richtet die junge Bebranerin und weiter: „An das Kunstradfahren bin ich nämlich durch meine Mutter gekommen – die mich auch heute noch ­trainiert.“ Und dieses Mutter-Tochter-Gespann ist sehr erfolgreich, so wurde Alena 2012 sogar Hessenmeisterin. „Dadurch habe ich mich dann für die deutsche Meisterschaft qualifiziert und landete dort am Ende auf Platz 19.“ Eine mehr als respektable Leistung – der viel Übung und hartes Training vorausgeht. Angefangen hat Alena Schögin bereits im jungen Alter von fünf Jahren. Die heute 18-Jährige wurde mit der Zeit immer besser – hat aber noch viel zu lernen. „Man lernt nie aus und ­möchte natürlich immer ­besser werden. Die Kunstradfahrschuhe will ich also noch lange nicht an den Nagel hängen“, lacht die sportbegeisterte Schülerin.

„Natürlich stürzt man auch mal – aber das gehört eben dazu“, sagt Alena Schögin im KA-Gespräch. Auch beim Fußball könne man gefoult werden und sich wehtun. „Ich bin aber zum Glück bisher von ernsthaften Verletzungen verschont geblieben.“

Besonderer Auftritt im be!

Der Auftritt am Samstag im be! wird für Alena und ihre Teamkameraden vom RSV Weiterode in jedem Fall etwas ganz besonderes. „Wir sind zwar bei Schulveranstaltungen und Sportehrentagen auch schon vor vielen Zuschauern aufgetreten – aber ein bisschen nervös ist man dann natürlich dennoch“, so Alena und ihre Vereinskameraden. Hinzu kommt, dass die Aufführungen im be! auch aus Platzgründen besonders werden. „Wir haben auf jeden Fall eine super Show geplant und freuen uns über viele Be-­sucher“, so die Waldhessin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versuchter Einbruch in Tabakwarengeschäft in Bebra

Der Täter versuchte erfolglos, die Schaufensterscheibe mit einem Stein einzuschlagen.
Versuchter Einbruch in Tabakwarengeschäft in Bebra

Alkohol am Steuer: 28-Jähriger fährt gegen Verkehrsinsel und schläft ein

Nachdem ein 28-Jähriger einen Unfall an einer Verkehrsinsel hatte, schlief er auf dem Fahrersitz ein.
Alkohol am Steuer: 28-Jähriger fährt gegen Verkehrsinsel und schläft ein

Das leckerste Stadtfest der Welt

Sehr gut besucht war das Stadtfest Duckfett und Döner in Bebra am Wochenende. Kein Wunder, bei so viel abwechslungsreichem Programm und verlockenden Angeboten.
Das leckerste Stadtfest der Welt

23 Kindern Impfung gegen Polio ermöglicht

Die Kinder der Kita Wildeck-Bosserode sammelten seit März fleißig Plastikdeckel. Durch eine Aktion des Vereins Deckel drauf e.V. wird nun 23 Kindern eine Polio-Impfung …
23 Kindern Impfung gegen Polio ermöglicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.