Handgemachte Schätze auf dem Kunsthandwerkermarkt in Rotenburg

Auf dem Rotenburger Kunsthandwerkermarkt wird es viel selbstgemachtes Handwerk zu bestaunen geben. Fotos: nh

Der Rotenburger Kunsthandwerkermarkt findet am 11. und 12. November, von 10 bis 17 Uhr, im Bürgersaal statt.

Rotenburg. Der vorweihnachtliche Kunsthandwerkermarkt findet wieder im Bürgersaal am Rotenburger Bahnhof statt. Geöffnet ist der Markt am Samstag und Sonntag, 11. und 12. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Es werden wieder viele Kunsthandwerker ihre selbst hergestellten Waren anbieten. Die Besucher erwarten Holz-intarsien, handgeschöpfte Seifen, Honig, Seidentücher, Filzarbeiten, Schmuck aus Edelsteinen, gestickte und genähte Tischdecken und selbstgestaltete Karten. Mit dabei sind eine Kunstkeramikerin, ein Drechsler und eine Lederwerkstatt. Individuell gestaltete Vogelhäuser, getöpferte Flöten und Engel, selbst genähte Puppenkleider, weihnachtliche Floristik, Schwippbögen, Filzarbeiten, Teddybären, gestrickte Schals und Socken, Filzhausschuhe, Patchworkarbeiten und Wohndekorationen aus Stoff, Holz und Keramik runden das umfangreiche Angebot ab. Außerdem werden wieder vor dem Gebäude urige, weihnachtliche Dekorationen frisch gesägt. Alles ist selbst gemacht, Original „Handmade“ für Haus, Heim, Garten, Kind, Frau und Mann, das ist ein Versprechen. Der Eintritt ist frei.

Verlosung für den guten Zweck

Außerdem gibt es wieder eine große Verlosung der Gruppe „Quasselquilter“. Zum sechzehnten Mal wird eine große gequiltete Patchworkdecke für einen guten Zweck verlost. Das Los kostet 2 Euro, die Auslosung findet am Sonntagabend um 17 Uhr statt. der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der komplette Erlös der Verlosung kommt seit einigen Jahren dem Lispenhäuser Verein „WuWiS“ zu Gute. WuWiS ist die Abkürzung für: Wir unterstützen Waisenkinder in Simbabwe. Der Verein sammelt Spenden und vermittelt Patenschaften für Waisenkinder in Mutare, Simbabwe, die vor Ort von Petra Krumpen betreut werden. Petra Krumpen hat lange Jahre für die evangelische Kirche gearbeitet und war dabei für mehrere Jahre in Alheim und Lispenhausen tätig.

Außerdem wird während des Marktes Kaffee und selbstgemachter Kuchen angeboten, auch dieser Erlös ist komplett für den gleichen guten Zweck bestimmt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grunwald: Schließung der Dialysestation im HKZ ist nicht hinnehmbar

In einer Stellungnahme zur beabsichtigten Schließung der Dialysestation im Rotenburger Herz- und Kreislaufzentrum spricht sich Bürgermeister Christian Grunwald dagegen …
Grunwald: Schließung der Dialysestation im HKZ ist nicht hinnehmbar

Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Fehling zum Wedel-Rücktritt: "Heute ist ein trauriger Tag für die Bad Hersfelder Festspiele."
Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

Dieter Wedel legt seine Position als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele mit sofortiger Wirkung nieder.
Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kleidungsstücke des Vermissten wurden am Fuldaufer gefunden.
20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.