Ein kurzweiliger Abend: Bebraer Neujahrsempfang mit vielen spannenden Gäste

1 von 33
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33

Der Neujahrsempfang in Bebra begeisterte auch 2019 wieder zahlreiche Gäste - mit Bilderglerie

Bebra. Bevor am 2. Februar die große Abschlussveranstaltung der HGV Bebra ­stattfindet, stand noch der Neujahrsempfang in der Aula der Beruflichen Schulen der ­Biberstadt auf dem Programm. Rathaus-Chef Uwe Hassl begrüßte wieder zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik, aber auch un-­zählige Bebraer Bürger, um gemeinsam einen bunten Abend zu verbringen. Zu­nächst begrüßte der Stadtverordnetenvorsteher Herbert Börner die Gäste. Er freute sich, dass sich die Stadt Bebra als Gemeinschaftswerk präsentiere. „Wir ruhen uns aber nicht aus, sondern sind wenn auch bisweilen streitig, so doch allesamt bestrebt, diese positive Entwicklung fortzusetzen”, versprach Börner. Nach einige Grußworten, ­unter anderem von Landrat Dr. Michael Koch, kam der Moderator des Abends – ­Bürgermeister Uwe Hassl – auf die Bühne. Anders als in den vergangenen Jahren präsentierte Hassl diesmal aber keinen detaillierten Rückblick, sondern führte durch ein kurzweiliges Programm mit vielen Gästen.

So interviewte Uwe Hassl unter anderem Stefan Knoche von der Stadtentwicklungsgesellschaft – und kam auch auf die 1.250 Jahrfeier zu sprechen, die ab der Kirmes gefeiert wird. Später wurden dann Karl-Heinz Zuschlag, Siegfried ­Arnold und Winfried Schade geehrt. Die drei Waldhessen hatten im vergangenen Jahr zwei Selbstmord-Versuche vereitelt. „Vielen Dank für Ihren Einsatz”, sagte Hassl. Weitere Gesprächspartner waren Mitarbeiterinnen der Tafel, Heiko Schaar von ISI Home sowie Familie Ansorg, die über das „Alte Rathaus” in Bebra sprachen.

Zwischendurch gab es tolle Musik am Klavier von Tabea Simon. Am Ende des Abends wurden in einem Videozusammenschnitt noch­mal die Höhepunkte des vergangenen Jahres gezeigt, bevor die Gäste bei Speis und Trank einen gemütlichen ­Restabend verbrachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.