Land Hessen fördert Oper mit 160.000 Euro

+

Mit einem Geldsegen in Höhe von 160.000 wird das Land Hessen die Bad Hersfelder Opernfestspiele in diesem Jahr fördern.

Bad Hersfeld/Wiesbaden. Die Opernfestspiele in der Stiftsruine und die Festspielkonzerte werden in dieser Saison mit 160.000 Euro ­landesseitig unterstützt werden. Beginnend mit den ­öffentlichen Generalproben für die Opern "Der Bettelstudent" am 3. August und "Fidelio" am 4. August wird sich die Spielzeit der beiden Opern bis zum 19. August erstrecken. Daneben wird die Reihe "Festspielkonzerte in der Stiftsruine", die am 20. Juni mit einem "Familienkonzert" der Sinfonia Silesia Kattowitz unter Leitung des Dirigenten Prof. Siegfried Heinrich in der Stiftsruine beginnen, auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Im Johann Sebastian Bach-Haus werden ebenfalls im Juli und August Konzerte präsentiert werden. "Die 160.000 Euro sind als Mittel der Projektförderung im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst veranschlagt," teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke (Foto) mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.