Landfrauen besuchten Sardinien und Korsika

+
Die Landfrauen genossen die Zeit unter anderem in Porto Cervo.

Eine Reise durch Sardinien und Korsika gönnten sich die Landfrauen aus Obergude. Das nächste Reiseziel steht auch schon fest.

Obergude. Nach eintägiger Busreise und der Fährüberfahrt in der Nacht erreichte die Reisegruppe frühmorgens am 2. Reisetag die Smaragdküste Sardiniens, die Costa Smeralda, die ausgiebig besichtigt wurde. Weiter ging es durch trutzige Korkeichenwälder nach Alghero, dem 1. Standquartier. Von hier aus wurden mehrere Ausflüge unternommen um die die Westseite der Insel zu erkunden. Capo Caccia mit seinen steilen 300 Meter hohen Klippen zählte ebenso dazu wie die Siedlung Nuraghe Palmavera aus der Bronzezeit und dem Städtchen Bosa mit seinen engen Gassen.

Besonders erfreut hat die Männer, dass sie in Alghero einen Blick in das Fahrerlager der Automobil-Rallye-Weltmeisterschaft werfen konnten, die im August auch in Deutschland gastiert. Mit der Fähre ging es dann weiter nach Korsika in Richtung Ajaccio, dem Geburtsort Napoleons. Spannend wurde es dann als der Bus entlang der Küste durch die Calanche der Piana fuhr. Nicht wenige Autos mussten zurücksetzen um an einer Ausweichstelle an dieser schmalen, felsengesäumten Straße den Bus passieren zu lassen. Entspannen konnte man sich anschließend auf einer Bootsfahrt. Am nächsten Tag schraubte sich der Bus durch die Bergwelt Korsikas über den Col de Vergio in Richtung Ile Rousse. Die Wüste der Agriates, eine riesige trockene Felslandschaft im Norden Korsikas war die Letzte Etappe, bevor es wieder mit der Fähre Richtung Genua ging.

Es wären nicht die Oberguder Landfrauen, wenn nicht schon auf der Rückfahrt Pläne für das nächste Jahr gemacht worden wären, denn es geht im Juni an den Lago Maggiore. Es sind noch Plätze im Bus frei. Infos dazu gibt es bei der Vorsitzenden Anja Krause.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niederaula: Nachbarin entdeckt Dachstuhl-Brand

Ein Wohnhaus in Niederaula fing am Donnerstagabend Feuer. Eine aufmerksame Nachbarin alarmierte die Feuerwehr.
Niederaula: Nachbarin entdeckt Dachstuhl-Brand

Einbruch in Gemeindeverwaltung Hohenroda

Die Täter verwüsteten die Räume und richteten 15.000 Euro Sachsachaden an.
Einbruch in Gemeindeverwaltung Hohenroda

105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Am 22. September wird in der Galerie im Stift ein Fotoprojekt von Edith Held präsentiert, das die Geschichte von 105 Flüchtlingskindern erzählt.
105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

100.000 Euro Sachschaden und ein bewusstloser Hund - das ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes in Rotenburg a.d. Fulda.
Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.